Wie fürsorglich ist unsere Gesellschaft heutzutage

Eine Studie zeigt, welche Gesellschaften der Welt am respektvollsten und mitfühlendsten gegenüber ihren Mitmenschen sind.

Österreich liegt auf  dem 14 Platz.

Dazu werden eine Reihe von Vergleichsfaktoren geprüft, etwa Philanthropie, soziale Gleichheit und Familienunterstützung.

MyPostcard setzt auf die Freundlichkeit der Menschen und darauf, dass sie anderen durch Aufmerksamkeit eine Freude machen möchten. Zu bestimmten Zeiten ist das Wohlwollen besonders stark ausgeprägt. Ein ergreifendes Ereignis während der Pandemie waren die unschätzbaren und selbstlosen Taten, die viele Schlüsselakteure vollbrachten, um die Gesellschaft in solch schwierigen und beispiellosen Zeiten sicher und in Bewegung zu halten. Jetzt, da wir die schwere Zeit nach und nach überwinden, möchten wir von MyPostcard dieses Mitgefühl der Menschen gebührend würdigen. Daher haben wir eine Studie durchgeführt, die anhand messbarer Faktoren die Länder der Welt nach ihrer Fürsorglichkeit auflistet. So ist der Index der fürsorglichsten Gesellschaften entstanden.

Bei der Durchführung der Studie haben wir trotz des emotionalen Themas die Realität strikt im Auge behalten. Natürlich ist kein Land und keine Gesellschaft perfekt, aber der Respekt und der Schutz grundlegender Menschenrechte gelten zu Recht als zu erwartende Mindestanforderung. Bei der Durchführung der Studie haben wir daher Länder disqualifiziert, deren Gesetze die Menschenrechte einschränken oder die keine Bereitschaft zeigen, systemische Schwächen im Hinblick auf die Menschenrechte zu beseitigen. Das hat zur Folge, dass einige Länder für bestimmte Faktoren möglicherweise einen hohen Rang haben, aber von der Gesamtbewertung ausgeschlossen sind.

Um die Länder datengestützt bewerten zu können, haben wir als Erstes das Maß der Philanthropie in den einzelnen Ländern analysiert. Dazu haben wir ermittelt, wie viel die Einwohner für wohltätige Zwecke im eigenen Land und für internationale Initiativen spenden. Ebenso haben wir geprüft, welche Sozialversicherungen den Menschen zur Verfügung stehen und wie viel für öffentliche Dienste ausgegeben wird. Anschließend haben wir Daten zu der Frage gesammelt, wie anteilnehmend sich sich Menschen in ihren Ländern einschätzen und wie viel freiwillige Arbeit sie leisten.

Als Nächstes haben wir ermittelt, wie gleichberechtigt die Mitglieder der jeweiligen Gesellschaften sind. Dazu haben wir den Zugang und die Qualität der Öffentlichkeit zur Gesundheitsversorgung sowie deren Ausbildung geprüft. Einbezogen wurde dabei auch der Grad der Gleichstellung der Geschlechter und von Minderheiten sowie die Frage, wie hoch die Chance auf einen sozialen Aufstieg für die Menschen dort ist.

Schließlich haben wir untersucht, wie groß die Unterstützung für Familien in dem jeweiligen Land ist. Dazu haben wir analysiert, wie viele Personen sich um ältere Familienmitglieder kümmern, ebenso wie die Frage, wie viel staatliche Mittel für die Alten- und Kinderpflege bereitgestellt werden.

Hier die untersuchten Faktoren

Hier die ersten 25 Länder im internationalen Ranking

Methodik

Der Index der fürsorglichsten Gesellschaften stützt sich auf Daten, um das Maß an Respekt und Mitgefühl zu bewerten, das Menschen in aller Welt ihren Mitmenschen entgegenbringen. Für die Studie wurden Daten aus allen Ländern der Welt gesammelt, bevor daraus die 35 Länder mit den höchsten Punktzahlen und die Top 25 der Länder für den jeweiligen Faktor ermittelt wurden.

Bewertet wurden drei große Kategorien: das Niveau der Philanthropie, das Maß der Gleichstellung der Menschen und die Unterstützung von Familien, die in jedem Land angeboten wird. Jede Kategorie setzt sich aus mehreren Indikatoren zusammen.

Die Kriterien für eine Disqualifizierung beziehen sich im Wesentlichen auf die schlechte Behandlung von Frauen und Minderheiten, die Kriminalisierung der LGBTQ+ Community und Menschenrechtsverletzungen, die in den Gesetzen oder dem Rechtswesen eines Landes angelegt sind. Länder mit diskriminierenden Gesetzen und Reglementierungen wurden daher von der Gesamtbewertung der fürsorglichsten Gesellschaften ausgeschlossen. Diese Länder können jedoch trotzdem im Ranking der einzelnen Faktoren auftauchen.

Bemerkung: Besonders schmerzt uns, dass der Faktor „Unterstützung älterer Menschen durch die Familie“, speziell in unseren Breiten nicht sehr stark ausgeprägt ist.

Aber denken wir alle einmal nach, wir werden alle älter und vielleicht freuen wir uns wenn sich dann „The Next Generation“ sich um ihre Älteren bemüht, kümmert und Ihnen Aufmerksamkeit schenkt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.