Der Schlaf – warum er so wichtig ist und wie er ungestört bleibt

Gesunder Schlaf

Gesunder Schlaf Foto: R_K_B_by_Rainer-Sturm_pixelio.de

Neuer Ratgeber in Kooperation von MedUni Wien und MANZ Verlag.

Die Menschen in Österreich schlafen pro Nacht im Schnitt sieben bis acht Stunden. Allerdings leidet knapp ein Drittel mit Problemen beim Einschlafen bzw. Durchschlafen, und das sogar mehrmals pro Woche. Das ergab eine Studie der MedUni Wien zu den heimischen Schlafgewohnheiten im Jahr 2017. Dass praktisch die Hälfte der damals 1.000 befragten Österreicher*innen über nicht erholsamen Schlaf und eine Dauer der Schlafprobleme von mehr als drei Monaten klagten, zeigt die hohe Alltagsrelevanz von Schlafstörungen.

Stefan Seidel, Leiter des Schlaflabors an der Universitätsklinik für Neurologie der MedUni Wien, widmet sich im neuen Ratgeber „Der Schlaf“ in Kooperation von MedUni Wien und MANZ Verlag allen wichtigen Facetten des Schlafens – von der Evolution des Schlafverhaltens bis zu Schlafstörungen. Und er gibt auf wissenschaftlicher Basis die besten praktisch relevanten Tipps für einen noch besseren Schlaf.

Rund ein Drittel seines Lebens schläft der Mensch

Schlaf erfüllt viele entscheidende Funktionen für das körperliche und geistige Wohlbefinden. Die Häufigkeit von Schlafstörungen in der Bevölkerung nimmt allerdings deutlich zu. Wie man die verschiedenen Schlafstörungen erkennen und trotz oder eben mithilfe moderner Techniken weiterhin gut schlafen kann, beschreibt der Schlafforscher Stefan Seidel von der Medizinischen Universität Wien im nun erschienenen Ratgeber „Der Schlaf“, der ab sofort im Buchhandel erhältlich ist.

Basierend auf aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen erklärt er, wie sich unser Schlafverhalten im Laufe unserer Entwicklung verändert hat, was sich während unseres Schlafes in unserem Körper während einer Nacht ereignet und welche Schlafstörungen auf welche Art und Weise diagnostiziert und behandelt werden können. „Guter Schlaf braucht als Basis eine gute Schlafhygiene und das bedeutet, im Einklang mit der inneren Uhr ein aktives und ausgewogenes Leben zu führen, das von einer positiven Grundhaltung uns und unseren Mitmenschen gegenüber geprägt ist“, betont der Leiter des Schlaflabors an der MedUni Wien.

Neben aktuellen wissenschaftlichen Erkenntnissen und praktisch relevanten Tipps illustrieren verschiedene Fallbeispiele das Wesen einzelner Krankheitsbilder, die mit Schlafstörungen verbunden sind. Ein spannendes, informatives und leicht verständliches Nachschlagewerk für einen guten oder noch besseren Schlaf.

Link zu allen Büchern in Kooperation von MedUni Wien und MANZ Verlag und zur Online-Bestellung: https://www.manz.at/gesundheit-wissen . Das Buch ist natürlich auch im MedUni Wien-Shop im Eingangsbereich des AKH Wien erhältlich.

Buchtipp: „Der Schlaf“, Stefan Seidel, MANZ Verlag Wien in Kooperation mit der MedUni Wien, 176 Seiten, Juli 2020, ISBN: 978-3-214-18548-0; 23,90 EUR. Link zum Buch im MANZ-Online-Shop: https://bit.ly/3dBU36i.

ots

2 Kommentare

  1. Danke für den Tipp! Ich kann zB ohne Geräusche nicht schlafen und höre daher immer Podcasts und Hörbücher zum einschlafen aber ich weiß dass es eigentlich nicht gut ist und man alle Elektronik aus dem Schlafzimmer verbannen sollte.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.