Unser Buchtipp – Das Alter als Geschenk

Zur richtigen Einstimmung beim Älterwerden

Buch: Das Alter als Geschenk

Ruediger Dahlkes Plädoyer für einen Perspektivwechsel.

Unser Buchtipp – Das Alter als Geschenk. Älterwerden ist nicht gerade beliebt. Doch in Wahrheit ist es die Chance unseres Lebens für Wachstum und Reife. Bestsellerautor Ruediger Dahlke zeigt, wie wir die letzte Lebensphase nutzen, um endlich aus dem ewigen Hamsterrad der Beschleunigung auszusteigen und sie als das ultimative Sabbatical bewusst und freudvoll zu erleben. Er nimmt uns die Angst vor den typischen Altersbeschwerden, indem er sie humorvoll in ihren Licht- und Schattenseiten deutet und ganzheitliche Wege aufzeigt, damit umzugehen. Er zeigt, wie wir uns mutig und weise der Angst vor dem Altwerden und vor dem Sterben stellen und gibt uns alles an die Hand, was wir für ein erfülltes Altwerden in Weisheit und Gesundheit brauchen: von der richtigen Ernährung bis zu Strategien für ein sinnerfülltes Leben.

Aus dem Inhalt:

„Nur wer die Alterssymptome und Zeichen der Gebrechlichkeit verstehend durchschaut, kann ihre Lernaufgabe erkennen und das Elend zum Besseren wenden. Erst dann können persönliche Schattenaspekte, die sich über den Körper bemerkbar machen, durchlichtet werden, um den dort verborgenen Schatz zu heben. In diesem Sinne soll dieses Buch eine Hilfe sein, die besonderen Qualitäten und Freiheiten, die das Alter bietet, für sich zu nutzen. Es ermutigt dazu, sich Zeit für das Wesentliche zu nehmen, sich Muße und Kontemplation zu erlauben. Ruhe und Gelassenheit können dann einkehren und ihre unglaubliche Kraft offenbaren.“

Dr. med. Ruediger Dahlke arbeitet seit 40 Jahren als Arzt, Autor und Seminarleiter. Mit Büchern von „Krankheit als Weg“ bis „Krankheit als Symbol“ begründete er seine ganzheitliche Psychosomatik, die bis in mythische und spirituelle Dimensionen reicht. Die Buch-Trilogie „Schicksalsgesetze“, „Schattenprinzip“ und „Lebensprinzipien“ bildet die philosophische und praktische Grundlage seiner Arbeit. Ruediger Dahlke nutzt seine Seminare und Vorträge, um die Welt der Seelenbilder zu beleben und zu eigenverantwortlichen Lebensstrategien anzuregen. Sein Ziel, ein Feld ansteckender Gesundheit aufzubauen, spiegelt sich in Büchern wie „Peace Food“ und „Die Hollywood-Therapie – was Filme über uns verraten“, aber auch in der Verwirklichung des Seminarzentrums TamanGa in der Südsteiermark.

Hier zum Bestellen:

 

 

4 Kommentare

  1. Ich denke, da wird ein ganz wichtiges Thema angesprochen!! Älter werden ist wirklich nicht einfach, aber es gibt Wege es leichter zu machen!

  2. ein sehr schöner gedanke, ich persönlich mag diesesgabze getue rund ums altern überhaupt nicht, weniger kerzen als das richtige alter, oder falsche geburtstagskarten, das macht es doch nur noch schlimmer oder ?

  3. Finde ich auch. Leider lässt man sich dann selber auch leicht beeinflussen, wenn die Leute in der Umgebung da so ein großes Drama machen, vielleicht eine gute Idee das Bich zu verschenken – so als Wink mit dem Zaunpfahl ;)

  4. Ein gutes Thema, ich denke, dass offenbar in unserer Gesellschaft ein bisschen was falsch läuft wenn die Meisten schon denken, dass ihr Leben mit 30 vorbei ist und keine Möglichkeiten mehr offen stehen.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.