Der Gardasee im Trentino – fasziniert auch Ihren Gaumen

Sollte man sich einmal gönnen

Genusskultur am Gardasee BORGHI_CANALE_AGRITUR_CALVOLA

Nicht nur Seefeeling, Natur, Kultur, Entspannung und „Dolce Outdoor“, sondern auch ein einfallsreiches Kulinarik- und Weinangebot das allerlei bietet.

Wo? Im Garda Trentino, ein Platz, der Sie in ein intensives Sinneserlebnis eintauchen lässt, wo Sie Genüsse, Düfte und Spitzenprodukte der Region entdecken können. Wir haben den Ort Riva del Garda im Norden des Gardasees besucht und sind auf eine fast einzigartige Vielfalt an Genüssen gestoßen.

Carne Salada BORGHI_CANALE_AGRITUR_CALVOLA

Das native Olivenöl extra, das Carne Salada, der See- und Zuchtfisch sind nur einige der Schätze, die das Garda Trentino seinen Bewohnern und Gästen bietet: Vor allem dank der Milde und der Einzigartigkeit seines Klimas bietet die Gegend ein so reichhaltiges kulinarisches und Weinangebot, dass es die Zertifizierungen Dop, De.Co. und Presidio Slow Food erhalten hat.

Ein Beispiel gefällig?

Aus dem Anbau der Olive im Alto Garda, seit Jahrhunderten das nördlichste Anbaugebiet der Welt mit der am meisten verwurzelten Tradition, wird das native Olivenöl extra des Garda Trentino produziert – die autochthone Sorte Casaliva ist die wichtigste – das bereits 1988 als Dop zertifiziert wurde und im Laufe der Jahre dank seiner Güte verschiedene Anerkennungen auf nationaler und internationaler Ebene erhalten hat.

Ein einzigartiges Produkt der Gegend ist sicherlich das Carne Salada, dessen Ursprünge weit zurückreichen. Aus der Rinderhüfte gewonnen und über ein spezielles Verfahren auf Basis verschiedener Gewürze erzeugt, steht es im Zentrum einiger der berühmtesten Gerichte des Alto Garda, hervorragend sowohl gekocht als auch roh. 2015 hat es die Auszeichnung De.Co, Denominazione di Origine Comunale, erhalten, um die starke Verbindung zur Region zu unterstreichen.

Sehen Sie hier unser Rezept dazu.

Carne Salada – Fast ein Nationalgericht im Trentino

Aber die Liste der Spitzenprodukte ist noch länger, mit typischen Produkten, die den Gaumen in jeder Saison des Jahres verwöhnen. Und das ist in der Tat so, denn das milde Klima des Gardasees bietet zu jeder Jahreszeit angenehme Temperaturen. Es lohnt sich jedenfalls den Gardasee auch außerhalb der touristischen Stoßzeiten im Sommer einmal im Herbst oder im Frühjahr zu besuchen. Sie werden vieles mehr entdecken.

Unter all den Gemüsesorten findet hier der Brokkoli aus Torbole, als Presidio Slow Food beworben, einen fruchtbaren Boden, was das Obst betrifft, so wächst in Dro eine Sorte der Zwetschge, die das De.Co- und Dop-Siegel trägt. In Drena hingegen, wird neben den Wäldern in Campi, Nago und Tenno, eine besondere mittelgroße Kastanie gesammelt. Die Edelkastanien aus Campi und das köstliche Püree, das daraus gewonnen wird, rühmen sich der Marke De.Co.

Gemüse FOOD_PETER_BRUNEL

Ein weiterer wichtiger Reichtum des Garda Trentino steht sicherlich mit dem See- und Zuchtfisch (Forelle, Reinanke, Gardaseeforelle, Hecht, Barsch, Aal und Saibling und Zuchtforelle) in Zusammenhang – die beiden zuletzt genannten dürfen das Zertifikat ggU tragen. Alles Fische von höchster Qualität, die sich für traditionelle und kreative Verarbeitungen eignen. Fischliebhaber kommen hier auf ihre Rechnung.

Die enge Verbindung zwischen der Natur des Garda Trentino und einer Unternehmerschaft, die sich ihrer Förderung verschrieben hat, schenkt den Gaumen von Feinschmeckern wirklich unverzichtbare Köstlichkeiten. Von den verschiedenen Arten von Honig zur schwarzen Trüffel, vom Safran des Monte Baldo zu den Heilkräutern, sowie gereiftem und Frischkäse, Joghurt, Ricotta und Butter, die direkt von den Bergweiden kommen. Last, but not least, die Produkte der Verarbeitung von Rohstoffen, die von weit herkommen: Ein Beispiel dafür ist der Kaffee der Rösterei Omkafè aus Arco oder das Mehl der Mühle Pellegrini, entlang des Flusses Varoncello, die eine mittlerweile hundertjährige Tradition befolgt.

Gardasee Fische

Wein, Bier und Spirituosen, edel gereift und gemacht

Dank ihres besonderen Mikroklimas, mit den charakteristischen Winden wie Ora und Pelèr und den langen sonnigen Tagen ist die Region ideal für den Anbau verschiedener Weinsorten. Unter den zahlreichen DOC-Weinen hervorzuheben sind Schiava und Lagrein, Chardonnay (der sowohl für die Weinproduktion als auch für den Spumante nach der klassischen Methode, wie den Trentodoc https://www.trentodoc.com/en/ verwendet wird), Pinot Bianco, Pinot Grigio, Sauvignon, Gewürztraminer und Moscato Giallo. Alles Weine, die zu jeder Tageszeit genossen werden können, vom Aperitif zum Mittagessen, von einfachen bis hin zu raffinierteren Menüs, bis hin zum Dessert.

Absolut unverzichtbar sind außerdem der spezielle Aceto Balsamico Trentino, der aus dem langsamen Kochen des Mostes aus den Trauben des Gewürztraminers gewonnen wird, und die umfassende Menge an Spirituosen, die nach alten Traditionen hergestellt werden, wie etwa Grappa. Extra zu erwähnen ist der Vino Santo, Presidio Slow Food: Dieser Wein verdankt seinen Namen dem besonderen Produktionsverfahren, da das Keltern in der Karwoche (Settimana Santa) erfolgt.

Gardasee Wein IGNETI_TENNO

Für all jene, die den Geschmack des Gerstenmalzes bevorzugen, sind die Produkte der neuen handwerklichen Brauerei „Impavida“ aus Arco die ideale Alternative: Der Mix aus Bierstilen, Geschmäckern und Aromen und die lokale/regionale Herkunft der Rohstoffe erzeugen das perfekte Ergebnis, um den Geschmack der Handwerkskunst voller Neugier und Kreativität zu verkosten.

Tradition und Experimente beleben den Gaumen

Zahlreiche Regionen, vom Ledro-Tal über das Comano-Tal bis zum Vallagarina, nehmen an den Vacanze con Gusto teil, einem im Jahr 2013 entstandenen Projekt, das den Fokus auf die Förderung der kostbaren Ressourcen, unbedingt von lokaler Herkunft und aus dem Trentino, und die Entwicklung der Qualität und des Angebots des lokalen Tourismus legt. Ein solcher Reichtum aus Produkten findet seine Wertschätzung in typischen und schmackhaften Gerichten oder in der Kreation neuer Zutaten- Kombinationen in den Restaurants im Garda Trentino, die spezielle Menüs je nach Saison anbieten.

Küchenzauberer _PETER_BRUNEL

Die traditionelle Küche im Garda Trentino hat keine Angst vor dem Experimentieren und wächst über sich hinaus. Da kann das Ergebnis nur außergewöhnlich sein. Das ist der Fall bei Küchenchef Peter Brunel, der es in seinem Peter Brunel Ristorante Gourmet in Arco verstanden hat, Tradition und Innovation dank einer raffinierten, aber gleichzeitig kreativen Küche gekonnt zu vereinen, sich den Michelin-Stern zu holen und eine Region, die bereits eine hervorragende Gastronomie vorzuweisen hat, weiter zu bereichern.

Eine weitere Art, die Produkte aus dem Garda Trentino zu entdecken, besteht neben den Veranstaltungen zum Thema Genuss und den Tischen der Lokale der Gegend darin, die Wochenmärkte in einigen Ortschaften der Gegend zu besuchen. Besonders beliebt ist der Bauernmarkt in Arco und jener von Riva del Garda, wo man alle saisonalen Produkte findet und die Agrarunternehmen der Region kennenlernen kann.

Genuss nicht nur vor Ort, auch im Internet direkt zu Bestellen

Um sich im Angebot zurechtzufinden und die önogastronomische Faszination des Garda Trentino voll auszukosten, sind das Web und die sozialen Medien eine unersetzliche Ressource. Vor allem während der Herbstmonate werden die unverwechselbaren Genüsse des Alto Garda über Rezepte, sowie Tipps von Sommeliers und Küchenchefs erzählt. Beginnen Sie die Welt des #gardatrentino von hier aus zu entdecken: www.gardatrentino.it/food , wo Sie Produkte und Restaurants, zahlreiche Rezepte und viele wichtige Informationen finden, von der Lieferung nach Hause über Take-Away bis hin zum Versand innerhalb von Italien und ins Ausland.

Hier finden Sie noch einige Rezepte aus der Region

Unser Rezept vom Gardasee: Violetter Reis

Aber warum sollte man das Garda Trentino als Reiseziel wählen?

Saison zu jeder Jahreszeit: Weil es der Ort ist, wo italienisches Flair und mitteleuropäische Vergangenheit in perfekter Harmonie zusammenleben. Sport, lokale Produkte, Kultur, Geschichte, Architektur und uralte Dörfer sind nur einige der zahlreichen Angebote, die man 12 Monate im Jahr am größten See Italiens ausprobieren kann. Hier können Sie einen Aperitif mit den lokalen Produkten genießen oder sich von den Einkaufsstraßen erobern lassen und gleichzeitig zahlreiche Outdoor- Aktivitäten von Wassersport (wie Segeln und Windsurfen) bis hin zu Radfahren, Klettern, Wandern, usw. versuchen. Eine Region, die Ihnen wirklich den Urlaub Ihrer Träume bieten kann und Ihren Vorlieben und Erwartungen gerecht wird.

MTB und Radwandern tuttobici

Outdoor-Sportarten sind sicherlich eines der Aushängeschilder des Garda Trentino, vom Bike-Angebot mit MTB- und Rennrad-Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden, bis hin zu den Kletterfelsen, die allen Arten von Kletterern gerecht werden, sowie zu den Wassersportarten: Segeln, Windsurfen, SUP und Canyoning sind nur einige der Disziplinen, die man auf dem Gardasee ausprobieren kann.

Eine weitere Aktivität, bei der man die wundervollen Kulissen des Garda Trentino genießen und sich ganz im Einklang mit seiner Natur fühlen kann, ist das Trekking, dank über 600 Kilometern an Routen, die zum Großteil das ganze Jahr über begangen werden können und einer umfassenden Auswahl an Schwierigkeitsgraden, sowie Wegen von geologischem, ökologischem oder historisch-kulturellem Interesse, wie z.B. jene des Ersten Weltkriegs.

Hier weitere Informationen https://www.gardatrentino.it/de/gardasee/

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.