„Stealth“: Handy-Spiele helfen beim Muskelaufbau


Anwender nutzen ihre Körper als Joystick für Mini-Games.

Körperliches Training könnte noch viel mehr Spaß machen: Das zeigt eine neue Erfindung, die den Muskelaufbau spielend einfach und abwechslungsreich gestaltet. „Stealth“ besteht aus einem interaktiven Trainingsgerät, in das das eigene Smartphone montiert wird. Darauf können die Nutzer dann dreiminütige Videospiele absolvieren, indem sie das „Stealth“-Brett mit der eigenen Muskelkraft drehen und bewegen. Auf Kickstarter hat diese Idee bereits zahlreiche Sponsoren überzeugt: Das Einnahmenziel wurde bereits um mehr als 150.000 Dollar (ca. 140.000 Euro) übertroffen.

Spiele als Trainingsanreiz

Innerhalb der „Stealth“-App können sich die Nutzer ein Spiel aussuchen, das sie alleine oder im Wettbewerb mit anderen spielen wollen. Danach nehmen sie die Unterarmstützposition ein, die der Liegestützposition ähnelt – aber statt den Händen werden die Unterarme auf dem „Stealth“-Trainingsgerät aufgestützt. Der eigene Körper wird dann zum Joystick, um den Cursor im Spiel zu lenken.

Die Spiele befinden sich derzeit noch in der Beta-Phase und die ersten Unterstützer dürfen diese durch ihr Feedback weiterentwickeln. Ein Mini-Game wird auf Kickstarter bereits vorgestellt: Die „Stealth“-Nutzer müssen den Cursor durch ihre Körperbewegungen auf bestimmte Punkte lenken und diese „abschießen“. Ganz nebenbei werden 29 verschiedene Muskelgruppen trainiert: „Die Entscheidungen und Bewegungen, die du machst, um im Spiel voranzukommen, werden zu bleibenden Resultaten im Trainingsfortschritt führen“, versprechen die Macher von „Stealth“.

pte

Foto: Kickstarter/Stealth

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.