Wie halten Sie ihr Immunsystem auf Trab

Gut zu wissen

Obst und Gemüse gehören zu einer gesunden Ernährung Foto: original_R_by_gänseblümchen_pixelio.de

Die körpereigenen Abwehrkräfte sind von Natur aus in der Lage, viele Viren und Bakterien abzuwehren.

Ein intaktes Immunsystem – gerade im Winter und Coronazeiten – ist deswegen die beste Vorsorge gegen Erkrankungen.

Hier fünf Tipps, um den Körper zu stärken:

  • Ausreichend Schlaf ist besonders wichtig. Wenn die Nachtruhe fehlt, kann sich der Körper nicht regenerieren und auch der Stoffwechsel leidet. Beides erhöht die Infektanfälligkeit. Erwachsene sollten deswegen sieben bis acht Stunden schlafen.
  • Bewegung an der frischen Luft aktiviert die Körperzellen, regt die Durchblutung an und baut Stress ab. Das tut Körper und Immunsystem gut. Bei Sonnenschein bildet der Körper zudem Vitamin D, das wichtig für die Abwehrkräfte ist.
  • Wer zu wenig trinkt, schränkt den Körper in seinen Funktionen ein. Deswegen nicht erst zum Wasserglas greifen, wenn der Durst schon da ist. Anderthalb bis zwei Liter Wasser oder ungesüßter Tee täglich sind notwendig, um Kreislauf und Stoffwechsel zu optimieren.
  • Alkohol führt dazu, dass das Immunsystem bei einer drohenden Infektion langsamer gewarnt wird. Wer regelmäßig Alkohol trinkt, ist deswegen anfälliger für Infektionskrankheiten.
  • Da sich rund 70 Prozent der Immunzellen im Darm befinden, ist eine gesunde, ausgewogene und ausreichende Ernährung wichtig. Empfehlenswert sind Obst und Gemüse, Hülsenfrüchte, Nüsse und Vollkornprodukte. Senioren, die zu wenig essen, wird geraten, ihren Speiseplan um nährstoffreiche Trinknahrung zu ergänzen. Das gilt auch für jüngere Menschen, die beispielsweise durch Krankheiten oder als Nebenwirkung von Medikamenten unter Appetitlosigkeit leiden. Weitere Infos gibt es beispielsweise unter www.trinknahrung.pro

txn

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.