Gesund durch den Winter kommen

Stärken Sie ihr Immunsystem

WINTER_COPYRIGHT@NINAMALYNA_123RF
WINTER_COPYRIGHT@NINAMALYNA_123RF

Machen Sie sich Fit für die kalte Jahreszeit mit dem Mikronährstoff Ubiquinol.

Inhalt des Beitrages:

  • Vorbeugen gegen Winterblues
  • Stärke Dein Herz und Immunsystem
  • Keine Grippe mehr im Anzug
  • Auch Triathleten verwenden es

Die Tage werden wieder kürzer und die Temperaturen sinken – der Winter ist da. Und mit ihm beginnt auch die Erkältungszeit. Viele – speziell ältere Menschen – sind jetzt besonders häufig von Husten, Halsschmerzen und Schnupfen geplagt. Das kalte, trübe Wetter macht uns oft auch antriebslos. Neben einer ausgewogenen Ernährung, ausreichend Bewegung und möglichst viel Tageslicht kann auch eine Nahrungsergänzung mit dem Vitalstoff Ubiquinol das Immunsystem stärken und dem Winterblues vorbeugen.

Was ist Ubiquinol?

Ubichinol ist eine elektronenreiche Form des Coenzyms Q₁₀. Die natürliche Ubichinolform des Coenzyms Q₁₀ ist 2,3-Dimethoxy-5-methyl-6-polyprenyl-1,4-benzochinol, wobei die polyprenylierte Seitenkette bei Säugetieren 9–10 Einheiten und beim Menschen 10 Einheiten lang ist.©Wikipedia

Ihre innere Uhr ist gestört

Durch die veränderten Temperaturen und Lichtverhältnisse wird unsere „innere Uhr“ gestört. Deshalb leiden in der kalten Jahreszeit viele Menschen am Winterblues: Sie sind müde, fühlen sich antriebslos und sind missgelaunt. Regelmäßige Bewegung an der frischen Luft, eine gesunde Ernährung, die den Körper mit Vitaminen und Mineralstoffen versorgt, aber auch Entspannung und Zeit mit Freunden und Familie können helfen, dem Winterblues vorzubeugen. Studien belegen außerdem, dass der Vitalstoff Ubiquinol der Müdigkeit und Antriebslosigkeit entgegenwirkt.

Wichtige Bausteine für ihr Herz und Immunsystem

Ubiquinol ist in fast jeder unserer Körperzellen vorhanden und besonders Organe mit einem hohen Energiebedarf wie das Herz oder das Gehirn benötigen eine ausreichende Menge davon, um zu funktionieren – damit ist der Mikronährstoff unverzichtbar für einen leistungsfähigen und gesunden Organismus. Außerdem schützt Ubiquinol die Zellen und unterstützt das Immunsystem – so ist man besser gegen die nächste Erkältung gewappnet.

Der Körper kann Ubiquinol zwar selbst herstellen, doch mit zunehmendem Alter, durch bestimmte Krankheiten und Medikamente, sowie Stress und intensives Training nimmt die Produktion ab. Um auf die empfohlene Dosis von 100 mg Ubiquinol pro Tag zu kommen, bietet sich eine Nahrungsergänzung an. Beim Kauf sollte man auf eine ausreichende Dosierung und das Qualitätssiegel achten.

Ubiquinol ist die aktive Form von Coenzym Q10 und kann dadurch gut vom Körper genutzt werden. Der natürliche und vegane Mikronährstoff wird durch Hefefermentation gewonnen und ist wissenschaftlich sehr gut erforscht. Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Besonders im Winter, wenn der Körper anfälliger für Grippe und Erkältung ist, kann Ubiquinol helfen, das Immunsystem zu stärken und dem Winterblues zu entkommen.

Auch Triathleten testeten Ubiquinol

Der Triathlon-Blog shuru.de war ursprünglich ein Uni-Projekt von Max. Er wollte sein Wissen über den Sport teilen und Anfängern und Fortgeschrittenen Hilfestellungen geben, um mit dem Sport anzufangen und dranzubleiben. Denn besonders die mentale Fitness und auch die Ernährung und Regeneration sind entscheidende Faktoren für den sportlichen Erfolg.

Heute wird der Blog shuru.de u.a. von den Autoren Max, Isa und India betrieben – drei Triathleten mit drei unterschiedlichen Geschichten. Vor einigen Wochen haben sie den Mikronährstoff Ubiquinol zwei Monate lang getestet. Sie haben täglich eine Kapsel Ubiquinol vom Hersteller Biogena zu sich genommen.

Der Fokus lag dabei besonders auf den sportlichen Auswirkungen in Form von Leistungssteigerung und Regeneration, aber auch auf den Faktoren Stress und Müdigkeit im Alltag.

Hier finden Sie weitere Informationen. http://www.ubiquinol.info

5 Kommentare

  1. Einen ausführlichen extra Bericht zu Coenzym Q10 fände ich auch spannend. Ich glaube das hat so viele Eigenschaften die gerade im Alter sehr relevant werden. Grüße Berti

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.