Ford Mustang – eine Sportwagen Ikone wird 60

©Ford Mustang 1965

Autoliebhaber und Fans auf der ganzen Welt feiern den 60. Geburtstag des Ford Mustang.

Der ikonische Sportwagen trat am 17. April 1964 auf der Weltausstellung in New York erstmals vor Publikum. Der Verkauf begann noch am gleichen Tag und brach bereits im ersten Jahr mit 418.000 Bestellungen Rekorde. Bis heute erfreut sich das sogenannte Pony Car hoher Nachfrage.

Aktuell führt es seit mehr als zehn Jahren die weltweite Zulassungsstatistik für Sportwagen an

Anlässlich des Jubiläums kündigt Ford gleich zwei neue Modellvarianten für den europäischen Markt an. Der Mustang California Special greift die Idee einer legendären Sonderedition wieder auf, die 1968 erstmals präsentiert wurde, und interpretiert sie auf moderne Weise neu. Der Mustang mit dem neuen GT-Styling Paket betont den Charakter des klassischen Muscle Cars zusätzlich mit modischen Designakzenten.

Mustang Mach 1 2013©besser länger leben

Hinzu kommen weitere gute Nachrichten für Mustang-Fans

Pünktlich zum Geburtstag der Sportwagen-Legende hat Ford bestätigt, dass auch die ultimative Hochleistungsvariante GTD nach Europa kommen wird. Sie ist die von Reglementzwängen befreite und für den Straßenverkehr zulassungsfähige Umsetzung des GT3-Rennwagens, mit dem das Blaue Oval in diesem Jahr zu den 24 Stunden von Le Mans zurückkehrt.

Ab dem 30. April öffnet Ford zudem die Bestellbücher für den neuen Mustang Mach-E Rally. Diese 358 kW (487 PS) starke Variante des rein elektrischen SUV-Modells aus der Mustang-Familie hat sich in vielen Details von der langen Rallye-Tradition des Herstellers inspirieren lassen.

„Nur ganz wenige Automodelle können heute auf eine so vielseitige und abwechslungsreiche Geschichte, sowie eine so große Anzahl an weltweiten Fans zurückblicken wie der Ford Mustang – und noch weniger Modelle rollen seit 60 Jahren ohne Unterbrechung vom Band“, betont Jon Williams, Geschäftsführer Ford Blue Europa. „Unsere Jubiläumsfeierlichkeiten wie auch die neuen Varianten dieser Baureihe stehen ganz im Zeichen der Freiheit und des Fahrspaßes, also jener Attribute, die seit nunmehr sechs Jahrzehnten die Eckpfeiler für den außergewöhnlichen Erfolg des Mustang bilden. Sie dienen auch künftig als Inspiration für neue Technologien, mit denen der Mustang weiterhin in die Zukunft galoppieren wird.“

Genau zur 60 Jahr Feier sind wir den aktuellen FORD Mustang Mach 1 gefahren

Mustang Mach 1 2013©besser länger leben

Schauen Sie einmal genau die Kurven und Linienführung des Mustang Mach 1 an, dann ergeht es Ihnen möglicherweise wie vielen Menschen, die uns bei unseren Testfahrten ansprachen und reinschauen wollten, oder einfach nur den Daumen hochhielten und freundlich nickten. Es war übrigens auch ein Radfahrer dabei, der sich zu einer Freudenäußerung hinreißen ließ. Ein Beweis: volle Leistung, ein aufregendes Design und Beständigkeit ziehen immer noch.

Hier kurz die wichtigsten Eckdaten

  • 5,0 V8 Motor mit 460 PS und 6-Gang Handschaltung
  • Mach 1 Stylingpaket
  • Rearo-Sportsitze geben optimalen Seitenhalt
  • Brembo Bremsen
  • Sperrdifferential optimiert Kurverfahrt und ideal auf der Rennstrecke
  • Active Valve Exhaust – Sound-Einstellung (Quit, Normal, Sport plus oder Rennstrecke)
  • Spezielle Mach 1 Lackierung in Fighter Gray
  • Sprint 0 auf 100 km in 4,8 Sek., Höchstgeschwindigkeit 267 km/h
Mustang Mach 1 2013©besser länger leben

Ein Ausfahrt mit Freudentränen

Ganz klar muss man sagen, dass ein Mustang mach 1 mit seiner Leistung kein VW Golf ist, in dem man sich reinsetzt und sofort zurechtkommt. Schon sein Startmanöver – das richtig nach Sportwagen klingt – weckt möglicherweise den Nachbar auf. Aber zuerst muss man sich durch die vielen Einstellungen durcharbeiten. Lenkungseinstellung auf Komfort, Normal oder Sportlich – je nach Beleieben. Fahrmodus- Einstellung gibt es nicht, die ist immer sportiv. Als nächstes kann man die Auspuffanlage einstellen zwischen Normal, Sportlich und Rennstrecke – die dann schon ordentlich laut ist. Ebenso kann die Schaltpunktanzeige einstellen, sodass bei Sport beim Herunterschalten automatisch Zwischengas gegeben wird. 6 Gang Handschaltung oder Automatik ist Geschmackssache.

Nachdem nun das wesentlichste eingestellt ist fährt man weg und ist von dem Sound überrascht, begeistert oder wundert sich über solche Männerspielereien. Aber nach einigen Kilometern macht es richtig Spaß. Man ist immer überrascht, wenn man einen kurzen Tritt auf das Gaspedal macht, der Mach 1 macht fast einen Sprung nach vorne.

Dies macht naturgemäß auch Freudentränen oder besser gesagt Sorgentränen, denn man ist auf der Straße fast immer zu schnell. Es braucht schon eine gewisse Reife mit so einem Gefährt zu fahren und wenn einem ein junger aufgemotzter Möchtegern fordern will, einfach gelassen und stoisch ruhig zu bleiben. Man weiß, man ist sowieso der Schnellere, aber man ist bereits in einem Alter wo man es nicht mehr beweisen muss. Dort auf der Autobahn (wo man noch darf) oder auf langgezogenen Landstraßenkurven sehen alle sowieso nur mehr die 4 Doppelrohre des Mustang Mach 1.

Es gibt ganz wenige die die Freude eines V8 Motors verstehen – geschweige leisten können. Übrigens Preis, er kostet rund 91.000,-. Damit steckt er alle Ferrari, alle Bentley, alle Lamborghini in die Tasche, denn die kosten alle dreistellig. Wir können nur sagen, einfach einmal reinsetzen und fahren. Und die es verstehen, die sprachen uns alle an und verwickelten uns in ein Fachgespräch. Erstaunlich wie viele davon mehr über die Geschichte und dem Mythos von Mustang wussten. Ja, 60 Jahre sind nicht spurlos vorbei gegangen.

Mustang Mach 1 2013©besser länger leben

Cruisen oder Rennstrecke

Wir haben selten Gelegenheit ein Auto wie den Mustang Mach 1 zu fahren und eine seiner Stärken ist in der Tat seine Spreizung von gemütlichen Dahin Cruisen in der und einen Schweizer Alpenpass mit vollem Trimm zu „erfahren“ – im wahrsten Sinn der Worte. Aber Achtung: In der Einstellung Rennstrecke ist neben der ordentlichen Lautstärke des Auspuffgeräusch auch die DSC Funktion höher nach oben gestellt und das erfordert schon besonnene Reaktionen und auch Können.

Aber wir kennen wenige Auto, die sich vorzüglich zum Cruisen eignen und auch auf der Rennstrecke  eine tatenlose Figur machen. Welche Rundenzeit glauben Sie, schafften wir mit dem Mach 1 auf der Red Bull Ring?

Hier noch ein Video

red

 

Unser Newsletter

Neue Gewinnspiele & Gutscheine
• Unsere aktuellen Neuigkeiten
• Aktionsangebote & Reisen

Wir senden keinen Spam! Erfahre mehr in unserer Datenschutzerklärung.

1 Kommentar

  1. Gratulation zu 60 Jahre an eine Ikone im Sportwagenbau. Er ist mit seinem V8 Motor immer noch dämonisch und brutal. So muss Auto sein…
    Keine weichgespülten E Autos.
    Ist sowieso ein Irrweg der Grünen.
    Manche Hersteller wenden sich schon wieder ab von der Elektroautoindustrie, der Verkauf geht deutlich zurück.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.