Stippvisite nach Karlovac in Kroatien

Interessante Plätze der Geschichte

Die Stadt mit vier Flüssen, einem Frischwasser Aquarium und einem Museum über die Kriegsereignisse 1991 – 1995.

Noch um die Jahrhundertwende wurde in Wien die Heilkraft des Flusswassers aus dem Fluss Korana nachgewiesen, sodass sich Karlovac (dt. Karlstadt) zu einem europaweit beliebten Kurort entwickelte. Karlovac ist heute wegen des Biers und der vielen Parkanlagen bekannt. Die Stadt liegt an vier Flüssen, was auch europaweit eine Besonderheit ist. In den größten Fluss, nämlich Kupa, der durch das Stadtzentrum fließt, münden Dobra und Korana, und flussabwärts bei Turanj auch Mrežnica. Die attraktiven Stromschnellen der umliegenden Flüsse ziehen viele Abenteuerlustige an, die sich im Rafting und Kanufahren versuchen möchten. Lesen Sie dazu unseren Beitrag….

Die grüne Landschaft mit zahlreichen Kulturdenkmälern ist geradezu ideal für Radfahrer und Aktivurlauber, die sie auf 2 Rädern erkunden möchten. Der Reichtum an Wäldern und Flüssen hat das Landschaftsbild, und die geographische Lage im Mittelpunkt Kroatiens, zwischen Nord und Süd, die rege Geschichte dieser Gegend geprägt. Der alte Stadtkern, eine Feste in Form eines 6-eckigen Sternes, dient noch heute als Beispiel für den Bau von Festungen im 16. Jahrhundert, die jedem Angriff standhaltenden konnten.  Sie sollten auf jeden Fall die alte Burg Dubovac besichtigen, die zu den Top-20-Sehenswürdigkeiten in Kroatien gezählt wird.

Das AQUATIKA – Die Geschichte mit dem Fluss, alles über Fische und deren Lebensweise

Das AQUATIKA hat einen sehr wichtigen Stellenwert im Tourismus im Karlovac bei der Stadtentwicklung und informiert Bürger der Stadt und Touristen über die abwechslungsreiche Fischwelt in den heimatlichen Flüssen – Ozalj hat Kupa, Duga Resa hat Mrežnica, Slunj hat Korana und Ogulin hat Dobra.

Die vier Flüsse treffen sich in Karlovac. Mit dem Aquarium lebt weiterhin die lokale Tradition an Flüssen und mit Flüssen in der Stadt der Begegnung im Herzen Kroatiens.

Sehen Sie hier einen kleinen Querschnitt durch das AQUATIKA hier in unserem Video.

Das Heimatland Kriegsmuseum Karlovac – Turanj

Zur Erinnerung: Im Heimatkrieg von 1991-1995 verteidigten die kroatischen Verteidiger und kroatischen Bürger Kroatien gegen die großserbischen Angriffe. Die Stadt Karlovac war vier Jahre lang die erste Verteidigungslinie und wurde von der Stärke der Einheit, des Mutes und der Liebe intensiv verteidigt. Die Verteidiger von Karlovac demonstrierten mit ihren heldenhaften Taten, wie sie für Heimat und Freiheit kämpfen. 1991 wurde ein ehemaliger Militärstall und Lager zum „Hotel California“, einem Ort der Ruhe und Entspannung für die Verteidiger der ersten Verteidigungslinie von Karlovac.

Ein Ort der Rückbesinnung, den man unbedingt besuchen sollte – lehrreich, informativ und besinnlich.

Heute ist hier das Museum etabliert, dessen Besuch sich unbedingt für Jung und Alt lohnt um auf dies schreckliche Zeit zu erinnern. Hier sehen Sie die Öffnungszeiten und Tarife: https://visitkarlovac.hr/the-homeland-war-museum/?lang=en

In Karlovac selbst gibt es viel zu besichtigen – die Altstadt Dubovac aus dem 13. Jahrhundert, das Stadtmuseum, die Kirche Presveto Trojstvo (Heilige Dreieinigkeit) und das Franziskanerkloster mit Galerie, das Stadttheater Zorin Dom oder eine der Galerien.

Wäre doch einmal einen Besuch wert.

Wenn Sie Lust auf eine außergewöhnliche Sportaktivität wie Kanufahren oder den Besuch der Plitvicer Seen haben, dann sollten Sie hier unseren Beitrag lesen, ist nicht weit entfernt: https://besserlaengerleben.at/reisen/kajak-fahren-rund-um-den-nationalpark-plitvicer-seen.html

Hier finden Sie weitere Informationen zu Kroatien. https://croatia.hr/de-DE

2 Kommentare

  1. Mit einer kleinen Änderung in der Aussprache wär der Fluss Korana im Moment ja in aller Munde ;)

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.