Bibione ti amo

La Dolce Vita an der Oberen Adria.

Bibione weckt Kindheitserinnerungen. An ausgedehnte Familienurlaube mit Eltern und Geschwistern, oft auch mit Oma und Opa. Gelato gabs zum Abwinken und niemals wurden Spaghetti mit dem Löffel gegessen. Geschweige denn mit dem Messer kleingeschnitten. Und abends durften wir lange aufbleiben. Bibione war genau eines: ein Paradies für uns Kinder.

Strand© Europa Tourist Group

Und ein Paradies ist Bibione auch heute noch. Im zentralen Mittelpunkt stehen nach wie vor die immergrünen Pinien, der acht Kilometer lange Sandstrand, unzählige Sandburgen, viel Sonne und sauberes Meer. Immer noch reiht sich Bagno an Bagno und Liegen und Schirme stehen in Reih und Glied. Bibione ist aber mehr als nur das. Auch um die Saison zu verlängern, setzt man seit einiger Zeit etwa auf Radtourismus. Zahlreiche Radwege und oft auch kostenlose Leihfahrräder für Groß und Klein laden zum Erkunden der Gegend ein. Kulinarisch stehen längst nicht mehr nur Pizza und Spaghetti am Speiseplan, sondern fangfrischer Fisch, Meeresfrüchte, Wildschwein-Spezialitäten, Polenta, Sardinen oder Spargel. Die legendäre Aranciata gibt’s natürlich auch noch, aber heute greifen wir vielleicht eher zu Valpolicella, Bardolino, Pinot Grigio oder Prosecco?

Lino delle Fate Resort_Gericht Foto Europa Tourist Group

Ganz im Zeichen der Natur

Lange Zeit setzte der Badeort im Veneto mit seinen drei Ortsteilen Bibione Spiaggia, Lido del Sole und Bibione Pineda auf Massentourismus. Wie gut, dass im Mai 2019 das Lino delle Fate Eco Village Resort eröffnete. Dieses ist exakt die richtige Adresse, wenn es um nachhaltigen Strandurlaub von heute geht. Die 25 Hektar große und autofreie Anlage mit eigenem Biosphärenpark und ökologischer Landwirtschaft entstand ausschließlich unter Berücksichtigung heimischer Materialien. Der nachhaltige Gedanke setzt sich bei den Klimaanlagen der Wohneinheiten fort. Sie nutzen die Geothermie des artesischen Brunnens in 600 Metern Tiefe. Die Bodenbewässerung erfolgt mit Regenwasser von den Dächern der 290 Bungalows aus Lärchenholz. Zum Eco Village gehört auch ein renaturalisierter Strandabschnitt mit Strohschirmen und Outdoor-Himmelbetten. That´s Amore.

Pure Entspannung

Die Bungalows mit vollausgestatteter Küche bieten Platz für bis zu sieben Personen. Ideal also für Familien, Mehrgenerationen-Urlaube, Freundesgruppen oder Paare, die gerne viel Platz für sich haben. Highlight ist die Terrasse auf welcher es sich wunderbar entspannen lässt, falls selbst der Weg zur Poolanlage oder zum Strand zu weit scheint. Apropos Strand: Dieser liegt zwar ein paar hundert Meter vom Resort entfernt, per Leihfahrrad  wird die – auch kinderwagengeeignete – Strecke jedoch in fünf Minuten oder zu Fuß in zehn Minuten ganz leicht bewältigt. Kinder sind im Resort natürlich das Größte. Kein Wunder, dass sie den Mini Club und das Solarium (die Poolanlage) so lieben. Das entspannt auch uns Erwachsene. Am besten mit einem erfrischenden Cocktail von Meister-Barkeeper Daniele. Vor oder nach dem Buffet-Dinner, welches einem die Auswahl ob des großen Angebots wirklich schwer macht.

Bibione – sempre tu, wir kommen wieder.

Fotos Astrid Steinbrecher-Raitmayr und Europa Tourist Group

 

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.