Home away from home!

Ausspannen über einen längeren Zeitraum

Bang Sai Arts and Crafts Centre Phra Nakhon Si Ayutthaya

Ein Langzeiturlaub in Thailand.

Viele Menschen träumen immer davon, einmal länger in einem Land mit bezaubernder Inselwelt und tropischen Stränden samt exotischer Vegetation auszuspannen und vor allem, unserem grauen Winter zu entfliehen – dies können Sie im bezaubernden Land des Lächelns einfach und kostengünstig wahr werden lassen!

Das anhaltend warme bis tropische Klima macht gerade in Thailand solche Monate des Überwinterns zum zweiten Sommer. Zudem erwarten Sie dort einzigartige Kultur, viel asiatische Geschichte und Lebensart, eine der feinsten und aufregendsten Küchen der Welt und entspannte freundliche Bewohner. Einfache bis luxuriöse Unterkünften stehen für ein solches Vorhaben in allen Landesteilen rund ums Jahr zur Verfügung und außerdem bietet Thailand noch die Möglichkeit, den Langzeiturlaub mit einem überschaubaren Budget zu verwirklichen.

Prinzipiell gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten einen Langzeiturlaub in Thailand zu gestalten. Während es manche Urlauber vorziehen, die gesamte Zeit am selben Ort zu verbringen, reisen andere monatelang durch das Königreich, um so viel wie möglich zu sehen und zu erleben. Ebenfalls besteht die Möglichkeit, sich an einem Ort niederzulassen und von dort aus immer wieder das Land des Lächelns zu erkunden.

The Twin Pagodas, Doi Inthanon Chiang Mai

Klimatische und landschaftliche Vielfalt als Grundbedingung

Die hervorragenden klimatischen Bedingungen in Thailand mit warmen Temperaturen das ganze Jahr über locken nicht nur Winterflüchtlinge für ein paar Monate an, sondern dienen oft auch als tropisches Alters-Refugium für Senioren. Die Liste der Vorteile Thailands für eine solche Altersresidenz ist lang, allen voran steht aber sicherlich die landschaftliche Schönheit, die von Dschungel durchzogene Bergketten und saftige Reisfelder bis hin zu Traumstränden an den unzähligen Küsten des Landes umfasst. Gepaart noch mit der pulsierenden Metropole Bangkok findet sich hier für jeden Geschmack etwas.

Natürlich bevorzugen es viele der „Winterflüchtlinge“, sich am Meer niederzulassen um jeden Morgen mit dem herrlichen Blick aufs kristallklare Wasser aufzuwachen, andere wiederum reizt aber auch der Norden, der mit prachtvollen Tempelanlagen, traditionellem Kunsthandwerk und tropischer Natur aufwartet oder gar die noch unbekanntere Nordostregion, die durch ihre Ursprünglichkeit und die interessante Kultur mit Spuren der Khmer-Dynastien überzeugt.

Pouring Water at Songkran Festival, Bangkok

Tägliche Köstlichkeiten

Ebenso vielfältig wie die Natur des Landes ist die thailändische Küche. Sie vereint viele verschiedene Geschmacksrichtungen und ist nicht nur köstlich, sondern auch noch sehr gesund. So kann man sich wunderbar auch nur mit Gemüse-Genüssen und tropischen Früchten ernähren, falls man dies bevorzugt. Ansonsten spielen aber natürlich auch Fisch und Meeresfrüchte eine gewichtige Rolle im thailändischen Speiseplan, somit kann eine ausgewogene und gesunde Ernährung mit Vitaminen und wertvollem Omega 3 garantiert werden.

Wer aber dann doch zur Abwechslung mal die thailändische Küche gegen etwas Deftigeres oder Hausmannskost eintauschen möchte, dem stehen in vielen beliebten Urlaubsregionen wie etwa Phuket, Krabi, Ko Samui und Pattaya auch zahlreiche Restaurants mit deutsch-österreichischer Kost zur Verfügung. Generell findet man überall in Thailand eine enorme Vielfalt an internationalen Restaurants, sei es Italienisch, Chinesisch, Indisch oder andere. Dank gut sortierter Supermärkte müssen Überwinterungsgäste vor allem in Städten und Touristenzentren auch nicht auf all ihre Lieblingsprodukte aus der Heimat verzichten.

Bang Saen Beach, Chon Buri

Wohnen und Preis-Leistung

Für Langzeiturlauber stehen diverse Unterkunftsmöglichkeiten zur Verfügung, diese reichen vom Shared-Appartement über Ferienwohnungen bis hin zu Hotels, Resorts und von luxuriösen bis hin zu einfachen Bungalowanlagen. Dank des guten Preis-Leistungsverhältnisses sind Hotels und Resorts für längere Zeiträume durchaus bezahlbar. Viele derer bieten auch Wochen- oder Monatsraten für Langzeitgäste an und lassen für längere Zeiträume, vor allem in der Nebensaison, durchaus mit sich handeln.

Ein weiterer wichtiger Grund, der für einen Langzeitaufenthalt im Land des Lächelns spricht, ist das hervorragende sonstige Preis- Leistungsverhältnis, das Thailand für österreichische Urlauber so interessant macht. Viele Dinge, für die man in bei uns tief in die Tasche greifen muss, sind in Thailand durchaus bezahlbar – bei mindestens denselben Qualitätsstandards. So erfüllen eine große Bandbreite luxuriöser Hotels, exklusive Shoppingmöglichkeiten oder  entspannende Verwöhn-Programme in Wellnessoasen viele Wünsche, die man sich zuhause wohl gar nicht geleistet hätte. In den meisten Dienstleistungsbetrieben, seien es Restaurants, Hotels, Massagesalons steht viel mehr Personal als bei uns zur Verfügung und man kann mit exzellenten Service rechnen und das meist zu einem unschlagbaren Preis. An den Straßenständen, seien es die Garküchen oder bei den diversen Tages- und Nachtmärkten mit verschiedensten Artikeln von Kunsthandwerk bis hin zu lokalen Tüchern, werden diese günstigen Preise noch weit übertroffen.

Auch die Tatsache, dass man sich in der kalten Winterszeit auch noch die Heizkosten zuhause erspart, lockt viele Besucher in die wärmeren Gefilde.

Panviman Chiang Mai Spa Resort, Chiang Mai

Aktivitäten für einen Langzeitaufenthalt

Genießen Sie die gesunde und thailändische Küche. Oder wie wäre es damit, gleich einen Kochkurs zu belegen und somit selbst thailändisch kochen zu lernen?

Gönnen Sie sich auch unbedingt traditionelle Thai-Massage oder lernen Sie für sich selbst die Techniken der Thai-Massage in Schulungen in zahlreichen Resorts und Wellness-Spas oder im berühmten Tempel Wat Pho in Bangkok.

Um nach arbeitsreichen Jahren zu Ruhe und Gelassenheit zu kommen, erleben Sie in vielen Instituten auch Meditation als einen Weg zu Entspannung und innerer Zufriedenheit oder gelangen Sie durch Yoga zu einer ganzheitlichen Harmonie von Körper und Seele. Genießen Sie auch traditionelle thailändische Heilmethoden, Kräuterdampfbäder zur Verbesserung von Kreislauf und Atmung, Allergielinderung, Heilung von Hautproblemen und Anwendungen zum Abbau von Stress und Ermüdungserscheinungen der Muskeln. Erleben Sie die ganzheitliche Heilkraft der Aromatherapie und verabschieden Sie sich von negativen Energien und Depression. Oder verwöhnen Sie sich selbst doch mal mit einer Schönheitsbehandlung!

Golf hat im Königreich auch einen besonderen Status, daher warten wunderbare Plätze darauf, von Ihnen entdeckt zu werden. Die atemberaubende Natur Thailands mit Meer, Gebirgen und Dschungellandschaften eignet sich ebenso als Kulisse für engagierte Hobby-Fotografen. Tropische Pflanzen und exotische Tiere dienen als  hervorragende Fotomotive. Mit tollen Aufnahmen werden Sie später Ihre Bekannten und Verwandten zuhause begeistern und viel Gesprächsstoff mitbringen.

Falls Sie ein Sprachentalent sind, lohnt sich für den Umgang mit Einheimischen sicher auch das Erlernen der thailändische Sprache, um Land und Leute besser zu verstehen, allerdings ist aufgrund der Komplexität des Thai hierfür schon auch etwas Geduld erforderlich. Die Thais werden es Ihnen auf jeden Fall hoch anrechnen und sich zumindest mit einem Lächeln für Ihre Bemühungen bedanken.

Tea Fields in Chiang Rai

Ärztliche Versorgung und Sicherheit

Die medizinische Ausstattung und Versorgung in Städten und Tourismus-Gebieten ist bestens gewährleistet. In Bangkok und den größeren Provinzstädten sowie in den bekannten Urlaubsorten finden Besucher ausgezeichnete medizinische Versorgung zu attraktiven Preisen vor. Es gibt zahlreiche Krankenhäuser mit internationalen Standards, wo modernste Technik von hoch qualifizierten und international ausgebildeten Ärzten angewandt wird. Gut geschultes, liebenswürdiges Pflegepersonal und gut sortierte Apotheken sorgen für optimale Rahmenbedingungen. Die medizinische Versorgung in Thailand ist so hervorragend, dass viele Besucher sogar extra deshalb ins Land des Lächelns reisen.

Ebenso stehen zahlreiche Projekte für betreutes Wohnen zur Verfügung. Diese Altersresidenzen richten sich oftmals speziell an deutschsprachige Senioren und bieten ein gesamtheitliches Konzept mit einem hohen Maß an Service an.

Letztlich sind für viele Langzeiturlauber auch die hohen Sicherheitsstandards interessant – es ist überall möglich, sich tagsüber und auch nachts frei und ungehindert, ohne besondere Einschränkungen oder Probleme zu bewegen. Ein Augenmaß an Menschenverstand und Beobachtung an überfüllten und frequentierten Plätzen wie Bangkok ist sicherlich, wie bei uns auch, nie unangebracht.

Heimweh? – „nach Hause telefonieren“ leicht gemacht….

Dank modernster Technik und vielfältiger Kommunikationsmöglichkeiten braucht man sich um die Liebsten zuhause keine Sorgen mehr zu machen. Mit Festnetzanschlüssen, kostengünstigem bis hin zu kostenlosem Internet und Mobilfunkkosten gibt es zahlreiche einfache und preiswerte Möglichkeiten, sich regelmäßig mit der Heimat kurzzuschließen.

Auch ein deutschsprachiges Fernsehprogramm der Deutschen Welle und manch deutschsprachige Lokalzeitung stehen in den bekannteren Touristenzentren für die Überwinterer zur Verfügung. Zudem treffen sich vielerorts gesellige, oft auch deutschsprachige Gruppen zum Stammtisch, Kartenspiel, zu gemeinsamen Sport- und Freizeitaktivitäten oder einfach mal zum gemeinsamen Kaffeeplausch.

Hydrotherapy in Rarinjinda Wellness Spa Resort, Chiang Mai

Visa & Impfungen

Die thailändischen Behörden kommen Dauergästen aus Europa entgegen und bieten Visa für Langzeiturlauber an – vorausgesetzt, dass diese die „goldenen 50“ bereits erreicht haben und keine besonderen Krankheiten oder kriminelle Vergangenheit vorliegen. Detaillierte Infos hierzu finden Sie bei Botschaft und Konsulat.

Auch Impfungen sind für die Einreise nach Thailand derzeit keine zwingend vorgeschrieben. Empfehlenswert sind allerdings immer Hepatitis A und Diphterie sowie die Erneuerung der Tetanus-Impfung, falls vorhanden.

Land und Leute

Auf jeden Fall sollte man bei allen Vorteilen eines solchen Aufenthaltes auch nicht die lokalen Umgangsformen wie die Beachtung und Wertschätzung des Königshauses, die Vermeidung politischer schwieriger Themen aber auch die Bräuche, wie etwa das Ausziehen der Schuhe beim Betreten eines Privathauses oder eines Tempels beachten. Vor allem sollte man immer darauf bedacht sein, dass das Gegenüber nicht das „Gesicht verlieren“ könnte. Die Thais werden es einem mit besonderer Freundlichkeit und einem wunderbaren Lächeln danken!

Also ab sofort: zurücklehnen, entspannen und Reise planen, dann können Sie sich bald auch in Thailand wie zu Hause fühlen!

Weitere Informationen zu Langzeitaufenthalten in Thailand finden Sie bei:

Thai-Botschaft: www.thaiembassy.at

BM f. Europa, Integration und Äußeres: https://www.bmeia.gv.at/reise-aufenthalt/reiseinformation/land/thailand/ oder bei diversen Webseiten wie:

www.sawadee-thailand.com

www.internations.org/thailand-expats/austrians/de

www.fti.at/contentpages/reiseangebote/langzeiturlaub-thailand.html

4 Kommentare

  1. Jetzt kommt in unseren Regionen die kalte, nasse und schneereiche Saison, da wäre ich lieber in warmen Gegenden. Thailand und erst recht länger ist eine Überlegung wert. Werde ich mir überlegen.

  2. Ist bei mir exakt das Selbe Lieber Hans. Ich habe es allerdings diese Jahr in die Tat umgesetzt und flüchte für einen kalten Wiener Monat lang nach Kambodscha. Thailand steht allerdings auch ganz oben auf meiner Liste, mal sehen wann ich es dort hin schaffe.

  3. Langzeitaufenthalt in Thailand! So zwei/drei Monate am Strand in einer kleinen Hütte ist ein absoluter Traum von mir. Aber leider so schwer zu realisieren. Mit meinem derzeitigen Job geht da leider gar nichts, und auch sonst schwer umzusetzen, hat das hier schon jemand gemacht? Wäre dankbar für Tipps!

  4. Über AirBnB gibts da wirklich tolle Monatsrabatte bzw Vorteile für Langzeitaufenthalt – kann ich nur Empfehlen, waren bei mir damals ca 250€.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.