Warum ein VPN Zugang zum Spielen im Online Casino wichtig sein kann

Online Casinos sind immer beliebter.

Vor allem weil man sie auch bequem mit dem Smartphone nutzen kann. Freizeit und Pausen können damit überall wo eine stabile Internetverbindung besteht für eine Runde im Online Casino genutzt werden. Wer viel unterwegs ist und deshalb verschiedene Zugänge über WLAN nutzt, der kann bei Zutritt ins Casino technische Probleme bekommen. Hier ist der VPN-Zugang eine tolle Hilfe.

Die Sicherheit geht vor. Das ist absolut richtig und im Sinne aller Spieler. Niemand möchte, dass der eigene Account gehackt werden kann. Verdächtige Zugriffe werden umgehend erfasst. Dazu zählt es eben auch, wenn man immer wieder mit einer anderen IP-Adresse auf ein online casino zugreifen möchte. Mit ein bisschen Vorbereitung wird man damit keine Probleme haben. Stellen Sie einfach sicher, dass Sie auch ein vertrauenswürdiges und legitimes Casino wählen. Ein VPN kann essenziell sein, aber so die Online Casino Plattform selbst. Finden Sie einen bei https://www.austriacasino.com.

Was ist ein VPN-Zugang?

Bei jedem Surfen im Internet hinterlässt man eine Spur. Die IP-Adresse gibt Auskunft darüber von wo man aus eine Internetseite besucht. Teilweise gibt es geographische Beschränkungen. Zum Beispiel werden einige Sportereignisse im Ausland kostenlos angeboten. Durch das Überprüfen der IP-Adresse kann verhindert werden, dass Nutzer aus anderen Ländern darauf zugreifen.

Ein VPN-Zugang verschleiert den eigenen Standort. Je nach Anbieter kann man wählen welcher Standort angegeben werden soll. So können Sperren teilweise umgangen werden. Auch surft man dadurch anonym und kann nicht ohne weiteres als Besucher einer Webseite identifiziert werden. Verschiedene Anbieter bieten einen VPN-Zugang an. Es gibt auch kostenlose Angebot, die begrenzt genutzt werden können. Wer nur hin und wieder darauf zurückgreifen möchte kann hiermit schon seine persönliche Lösung gefunden haben.

Wann braucht man für das Online Casino ein VPN-Verbindung?

Online Casinos haben in der Regel eine Lizenz für ein Land. Hält man sich berufs- oder urlaubsbedingt in einem anderen Land auf, dann kann man nicht mehr auf das angestammte Online Casino zugreifen. Aus Sicht des Betreibers ist das auch absolut nachvollziehbar. Es bestehen erhebliche Dokumentationspflichten.

Damit man bei einem Auslandsaufenthalt trotzdem mit dem bestehenden Account Roulette oder Poker spielen kann, ist die Nutzung eines VPN-Zugangs eine Möglichkeit. Der Casinobetreiber merkt dadurch nicht, dass man gerade nicht im Heimatland ist. Vor dem Hintergrund des geltenden rechtlichen Rahmens für Glücksspiel in Österreich ist das im Prinzip auch die einzige Chance für Spieler. Ob dies erlaubt ist, muss man für des einzelne Casino überprüfen.

Die Spielbedingungen prüfen

Bevor man sich für einen der diversen Anbieter für VPN-Zugänge entscheidet, muss man unbedingt prüfen ob die Nutzung dieses beim eigenen Online Casino Anbieter erlaubt ist. Viele Anbieter schließen die Verwendung eines VPN-Zugangs in ihren AGB aus. Der Grund dafür liegt auf der Hand. Die Herkunft eines Spielers kann dadurch verschleiert werden. Es ist nicht auszuschließen, dass diese technische Möglichkeit genutzt wird, um illegal in einem Spielcasino zu spielen. Dem Casino wird es damit unmöglich gemacht den Standort eines Spielers zu überprüfen.

Verstößt man gegen das Verbot der VPN-Zugang-Nutzung, dann riskiert man den eigenen Account zu verlieren. Casino Betreiber werden das Guthaben einfrieren bis eine Klärung des Sachverhalts erfolgt ist. Man sollte sich also sehr gut überlegen, ob man den Verlust eines Accounts in einem liebgewonnenen Online Casino riskieren möchte.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.