Für alle Naschkatzen – Kleine Gemüsesnacks

Alles Minis

Foto:008_003_4c__118978

Lecker, süß und saftig und doch kalorienärmer.

Wer etwas Süßes naschen möchte, muss nicht unbedingt zu Schokolade greifen. Viel gesünder und kalorienärmer sind kleine Gemüse-Pralinen! Etliche Tomaten, Paprika oder Gurken liefern mundgerechte Früchte, die mit herrlich süßem Aroma und zudem noch in poppigen Farben begeistern. Und dazu sind sie randvoll mit wichtigen Vitaminen, wertvollen Spurenelementen, Mineralstoffen und gesundheitsfördernden sekundären Pflanzenstoffen.

Hier ein leckeres Beispiel

Die Candy Bar von Volmary hat dafür besonders süße, wunderbar aromatische Sorten zusammengestellt. So verlocken zum Beispiel die Früchte der Kirschtomaten-Serie ‚Solena Sweet’. Sie haben einen besonders hohen Brix-Wert (darin wird der Zuckergehalt von Obst und Gemüse gemessen). Das macht sie so aromatisch, süß und lecker.

Die Nektar-Cherrytomaten stehen in verschiedenen, poppigen Farben zur Auswahl: mit klassisch roten, leuchtend gelben, intensiv orange, rosa, fast pink erscheinenden Farben und sogar schokobraunen Früchten.

Klein und knackig

Foto:_008_003_web__118979

Miniklein wie Beeren, zuckersüß wie Bonbons und noch dazu knackig im Mund sind die Früchte der Mini-Cherrytomate ‚Tomberry‘. Diese faszinierende, veredelte Sorte wächst besonders üppig und bildet Hunderte von Früchten aus, die fortwährend vom Strauch genascht werden können. Ein toller Frischgenuss für zwischendurch sind Mini-Snack-Gurken wie die Sorte `Mini Stars`. Ihre Früchte bleiben klein – das macht sie zart und supersaftig. Einfach zum Reinbeißen sind auch die hocharomatischen, süßen kleinen Früchte der Snack-Paprika ‚Lubega Mini ́. Der Vorteil: Sie tragen die Samen nur am Fruchtansatz. Perfekt für den Verzehr direkt von der Pflanze in den Mund!

Tipps zur Verzehrkultur

Lagern Sie die Naschgemüse am besten in greifbarer Nähe, dann haben Sie am meisten Spaß an der gesunden „Candy Bar“. Viele der aufgeführten Sorten sind veredelt und damit besonders ertragreich und robust im Wuchs. Sie gedeihen prima in Töpfen auf dem Balkon oder auf der Terrasse, aber auch im Freien im Hochbeet, im Gemüsebeet oder im Gewächshaus. Wichtig ist, ihnen einen sonnigen, geschützten Platz zu geben. Die Pflanzen brauchen viel Wasser und Nährstoffe. Gießen und düngen Sie deshalb ausreichend. Die Ernte erfolgt von Juli bis Oktober. Erhältlich im Gartenfachhandel und unter www.volmary.de.

akz

7 Kommentare

  1. Jaja liebe Therese, diese Hoffnung hab ich schon aufgegeben, möchte mal wissen wie der reagiert wenn ich ihm so ein Bonbon-Glas mit Tomaten drinnen auf den Tisch stelle.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.