Werten Sie Ihr Haus mit einem Swimmingpool auf

Investieren Sie in ihr Haus

Liegen müssen hier nicht reserviert werden. Foto: Vita Bad/akz-o

Jetzt beginnt die Planungszeit und im Sommer können Sie schwimmen im eigenen Pool.

Die Corona-Pandemie, mit all sein Lockdown hat vieles geändert. „Zu Hause bleiben“ war früher etwas für Langeweiler. Heute ist es Ausdruck solidarischen Verhaltens mit Weitblick. Verreisen galt als weltoffen, jetzt wird es als „leichtsinnig“ deklariert. Spontan in den Urlaub aufbrechen – das war einmal. Heute heißt es erst mal Quarantänebestimmungen studieren, Testzentrum finden und Abstand halten.

Hatten wir vor 2020 Bedenken gegenüber chemischen Produkten, so haben Desinfektionsmittel nun eine Renaissance erlebt. Und allgemein zugängliche Orte, die immer Garant für Sport und Spaß waren, werden geschlossen oder gemieden. Während die Möglichkeiten, sich im öffentlichen Raum zu bewegen, weniger werden, werden die Gründe für einen privaten Pool mehr. Wer schon zu Hause bleibt, sollte es sich im eigenen Haus und Garten so schön wie möglich machen. Ein Swimmingpool im Garten wäre doch eine Idee, wertet es ihre Immobile enorm auf.

Holiday at home. Foto: Pool-Konzept/akz-o

Eine neue Qualität zu Hause

Er wandelt ihr Grundstück in ein Schmuckstück und ist eine willkommene Abwechslung für Homeoffice und „Urlaub zu Hause“. Dass der Wert der Immobilie steigt, wenn man aus einem Haus ein „Haus am See“ kreiert, ist positiver Nebeneffekt – insbesondere in Zeiten von Niedrigzinsen und Turbulenzen an den Börsen.

Jungbrunnen vor der Haustür. Foto: Rainer Köppen Schwimmbadtechnik/akz-o

Wie soll man das Projekt „Sommerfigur“ erfolgreich meistern, wenn Fitnessstudios und öffentliche Bäder geschlossen sind, immer wieder drohen zu schließen oder nur eingeschränkt genutzt werden können? Mit einem eigenen Pool. Er ist immer offen, kann je nach Trainingslevel − beispielsweise mit einer Gegenstromanlage – als Power-Gym ausgestaltet werden, ist aber ebenso zur sanften Wassergymnastik oder zum Aqua-Jogging nutzbar.

Während sich andere überlegen, welche Reiseziele sicher sind und ob die Anzahlung im Falle eines Stornos weg ist, kann man an der „Südsee daheim“ unbeschwerte Ferien verbringen – und das viel länger, als eine Pauschalreise dauert. Sogar das Kofferpacken und Liegen reservieren entfallen.

Haus am See. Foto: poolcultur/akz-o

Da man selbst bestimmt, wer Zutritt zum Urlaubsparadies „Poolgarten“ hat, entfällt die Unsicherheit, die der Kontakt mit fremden Menschen derzeit mit sich bringt. Auch in hygienischer Sicht kann man rundum entspannen. Private Pools, die von Fachleuten gebaut werden, verfügen über eine professionelle Wasseraufbereitung plus Desinfektionsmittel wie beispielsweise Chlor, sodass krank machende Keime keine Chance haben. Schwimmbadbau-Fachunternehmen findet man hier. https://www.wko.at/site/oevs-verband/start.html

Hier noch ein FOCUS Beitrag, wie man sein Pool auch selber bauen kann:

akz

4 Kommentare

  1. Ach ja.. Vor allem in Coronazeiten ohne Urlaube am Meer oder Besuche im Schwimmbad ist so ein eigener Pool wirklich ein toller Luxus.

  2. Selber bauen ist auf jeden Fall eine Herausforderung. Mein Nachbar hat sich an dieses Projekt gewagt. Inzwischen sind 3 Jahre vergangen und der Pool ist immer noch nicht fertig!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.