Der neue Toyota Hilux mehr stylischer Begleiter als Arbeitsgerät

Der Pick-up wurde runderneuert. Was sich alles verändert hat, lesen Sie hier.

In Amerika gehören Pick-up zum gewöhnten Straßenbild. Bei uns hingegen sind Pick up zumeist bei Handwerkern, Bauarbeiter, Seilbahnbauer, Almhüttenbetreibern – meist im Westen Österreichs sehr beliebt und in der Stadt fast verpönt, ob ihrer Größe. Das Interessante ist, wenn man, wie wir dann so einen Pick up fährt und testet, man fast ununterbrochen einem Pick up begegnet. Dabei werden in Österreich im Jahr lediglich 5.000 Exemplare zugelassen. Nur soviel zur Realität und den reinen Zulassungszahlen.

Wir stehen bei der Übergabe des Toyota Hilux vor einem Monstrum von Auto und schon der erste Blick verrät, der kann alles, mit dem kommt man weit. Irgendwie finden wir, ist die Bezeichnung „Abenteuer-Auto“ gerade recht.

Aber der Reihe nach. Was ist alles neu geworden?

Er bekam einen neuen 2,8 Liter Motor mit 150 kW/204 PS, er ist im Gelände leistungsfähiger und auf der Straße komfortabler geworden, ohne seine Kerntugenden zu verwässern. Sein neues Design mit dem dreidimensionalen Kühlergrill und die überarbeiteten Stoßfängern verstärken nochmals seinen robusten Charakter. Vorne und hinten finden sich LED-Einheiten und schwarze 18 Zoll Leichtmetallfelgen. Egal ob Arbeitstier oder Beach/Fun-Car mit seiner Ausstattung Invincible kommt keiner zu kurz. Ein schlüsselloser Zugang, ein Navigationssystem, eine Klimaautomatik, Einparksensoren vorne und hinten sowie ein 800 Watt starkes JBL Premium Soundsystem erleben beide. Es steht eine Extra Cab- und eine Double Cabversion zur Verfügung.

Ein starker Motor

Zu seinen Stärken zählen zweifelsohne sein geschmeidiger, aber doch relativ hart agierender 2,8 Liter Dieselmotor. Er stellt die Basis für ein Vorwärtskommen im steilsten Gelände und für ein flottes Vorwärtskommen auf Überlandstraßen dar. Allein seine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 10,0 Sek sind beeindruckend und um ganze 2,8 Sekunden schneller als beim 2,4 Liter Vorgänger, den es weiterhin gibt. Der neue Motor ist mit einer Sechsstufen-Automatik erhältlich und wird standardmäßig mit Allradantrieb ausgeliefert. Eine bewährte und feine Kombination.

Neben dem neuen Motor ist auch sein Fahrwerk komfortabler auch auf befestigten Wegen geworden. Sein Leiterrahmen ist ein Garant für außergewöhnliche Widerstandsfähigkeit und Verwindung im Gelände. Aber auch im Gelände ist er um die Spur komfortabler geworden. Das Wort „Unbezwingbar“ charakterisiert seinen Wesenszug. Er ist mit seiner Länge von 5,32 Meter nicht für die Stadtparty gemacht, er gehört raus in die freie Wildbahn. Dort macht er viel, viel Spaß, ist ein treuer und verlässlicher Partner für vielerlei Aufgaben. Anhängerlasten bis zu 3 Tonnen und auf der Landefläche können 1 Tonne transportiert werden.

Das er nebenbei trotz seines Gewichts, seiner Größe auch sparsam mit dem Treibstoff Diesel umgeht, freut, jeden Unternehmer, Handwerker und Baumeister, der auf so ein Fahrzeug angewesen ist und sein tägliches Geschäft zu erledigen. Umso unverständlicher ist es dann, wenn aus reinen vorauseilenden Umweltgrundsätzen, diese Fahrzeugkategorie und auch die Kastenwägen, durch die neue Steuerregelungen teilwiese extrem teurer werden. Wir Konsumenten werden die Erhöhungen in Form von Tarifaufschlägen spüren. Die Preise für den Hilux starten ab 29.990,-

Ein Innenraum der Langlebigkeit versprüht

Man sitzt aufrecht hoch über dem Straßenniveau, hat einen sehr guten Überblick, was im Gelände und unwegsamen Wegen von Vorteil ist. Die Armaturen wurden ebenso überarbeitet: Das acht Zoll große Infotainment-Display Toyota Touch® im Tabletstil erlaubt die Bedienung über vielfältige Multimediafunktionen wie Audio-Streaming via Bluetooth® und Freisprechen. Die Integration des Smartphones ist über AppleCarPlayTM und Android AutoTM möglich. Das neu gestaltete Multiinformationsdisplay zeigt eine Vielzahl an Funktionen von der Lenkwinkelüberwachung bis zu den Parksensoren – alles einfach zu erreichen über praktische Bedienelemente am Lenkrad. Eine Rückfahrkamera vermeidet unangenehme Überraschungen beim Rückwärtsfahren. Auch die Sitze versprechen ein langes reisen und Arbeiten mit ihm, ohne Kreuzschmerzen zu bekommen. Viel Platz und Ablagemöglichkeiten in den Türen und Mittelkonsole erleichtern die Arbeit.

Alles im Allen, kann der Toyota Hilux so viel, dass man gar nicht alles aufzählen kann. Aber fragen Sie einmal einen Seilbahnunternehmer was er mit seinem Hilux alles leistet.

Unser Fazit:

Der der ihn braucht, schafft sich einen starken Kumpel an, der viel kann, wenig Aufwand hat und wenn man das Wort Langlebigkeit zeichnen müsste – er käme dabei heraus.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.