Haute Horlogerie am zarten Damenhandgelenk

© Bulgari

Der italienische Luxusjuwelier Bulgari lanciert zwei Modelle für moderne Frauen, die sich ernsthaft für Uhren interessieren.

Bei der zur LVMH-Gruppe gehörenden Uhrenmarke „Bulgari“ gelten mechanische Uhren keinesfalls als reine Männerdomäne. Die Anzahl der Damen, die sich ernsthaft für Uhren und ihre feine Mechanik interessieren, ist gar nicht so gering, wie man glauben möchte. Eine Luxusuhr bedeutet für diese weiblichen Uhrenfans weitaus mehr, als ein Schmuckstück, das zufällig auch die Zeit anzeigt. Diesem Anspruch folgte Bulgari und präsentierte Anfang des Jahres in Basel, im Gegensatz zu den hübschen, mit edlen Steinen versetzten Schmuckvarianten, zwei technische Vorzeigeuhren: Eine Minutenrepetition sowie ein skelettiertes Modell mit Automatikwerk.

Haute Horlogerie für Damen

Mit beiden Luxusuhren, der „Diva Finissima Minute Repeater“ und der „Lucea Skeleton“ gelang Bulgari eine vortreffliche Kombination aus Spaß und Ernsthaftigkeit. Das Ergebnis wirkt keinesfalls erzwungen, die Modelle erscheinen im Stil mit einer mühelosen, femininen Leichtigkeit. Was wohl daher rührt, dass man bei den Herrenmodellen schon lange Vorarbeit leistete, um nun den Damen, eine für sie perfekte Uhr ans Handgelenk bringen zu können.

© Bulgari

In der „Diva Finissima Minute Repeater“ arbeitet das für den „Octo Finissimo Minute Repeater“ entwickelte superflache Minutenrepetitionswerk, ansonsten haben beide Uhren, abgesehen von ihrer minimalen Höhe, nichts gemeinsam. Das Damenmodell wirkt vielmehr wie eine klassische Schmuckuhr, mit einem aus schwarzem japanischem Urushi-Lack gefertigten und mit Gold bestäubtem Zifferblatt sowie einer großzügigen Anzahl an Diamanten. Neben dem zarten Glockenklang ist der fächerförmige, mit Diamant-Pavé besetzte Anhänger an der linken Seite des Gehäuses, mit dem sich das Schlagwerk in Bewegung setzen lässt, der einzige Hinweis auf das komplizierte Innenleben der Luxusuhr.

Stark und trotzdem sinnlich

Dem Umstand, dass sich auch die weiblichen Uhrenfans am Anblick eines komplizierten Uhrwerks erfreuen, trägt Bulgari mit der ersten skelettierten Armbanduhr für Damen, der „Lucea Skeleton“, Rechnung.

© Bulgari

Diese charmante Variante einer Uhr mit freigelegtem Automatikwerk wirkt nicht nur optisch sehr schön, sie verdeutlicht auch den technischen Anspruch. Der elegante Zeitmesser strahlt in einer femininen Aura, die Buchstaben des Bulgari-Logos, auf der Vorderseite des 33-Millimeter-Edelstahlgehäuses, veredeln das zart-sinnliche Design. Die Edelstahlkrone ist mit einem rosa Stein im Cabochonschliff besetzt, gehalten wird die Uhr von einem roten Alligatorenarmband samt Edelstahl-Dornschließe.

Offensichtlich kommt die kreative Erweiterung des Sortiments bei den Kunden gut an, denn Bulgari verzeichnete 2017 das erfolgreichste Jahr seit Gründung der Marke. (red)

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.