Kulinarische Spitzengastronomie – neuer Trend in Deutschland

Zieht Genussreisende aus der ganzen Welt an

Location Posthotel Alexander Herrmann Foto: Jens Wegener

Anspruchsvollen Gourmets präsentiert sich Deutschland als attraktives Reiseziel mit einer Spitzengastronomie, die sich seit Jahren dynamisch entwickelt.

Kulinarische Spitzengastronomie – made in Germany. Die weltweit bekannteste Restaurant-Auszeichnung, der Michelin-Stern, leuchtet derzeit über 300 Restaurants in Deutschland. Alleine elf Gastro-Tempel tragen mit drei Sternen die höchste Auszeichnung des Guide Michelin – nur Frankreich, traditionell das Heimatland der gehobenen Kochkunst, kann mit mehr Top-Adressen aufwarten.

Kochkunst der Extraklasse – nicht nur in den Metropolen

Die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste, ein umfassendes Ranking der deutschen Restaurants auf Basis verschiedener namhafter Restaurant-Guides, gibt einen Überblick über die deutsche Spitzengastronomie und die Hot Spots für Gourmets. Dabei zeigt sich: Deutschland punktet mit seiner Vielfalt und der Verteilung ausgezeichneter Restaurants in allen Teilen des Landes. Spitzenköche begeistern ihre Gäste in den Metropolen Berlin, Hamburg, München und Leipzig ebenso wie in kleineren Städten und ländlichen Regionen.

Malzeit im Freischwimmer Berlin. Foto: Jens Wegener

Gourmet-Festivals: Touristenmagnete und Impulsgeber für die Region

Zur Vielfalt der Spitzenkochkunst in Deutschland zählen auch kulinarische Veranstaltungsreihen, die Genussreisende aus der ganzen Welt anziehen: Allen voran das Schleswig-Holstein Gourmet Festival, das bereits seit mehr als 30 Jahren zwischen September und März internationale, mit Michelin-Sternen dekorierte Spitzenköche im Norden versammelt. Über das reine Festivalprogramm hinaus wirkt das Event inspirierend für die regionale Gastronomie-Branche in Schleswig-Holstein.

Ein Genuss-Klassiker von Weltrang ist auch das Rheingau Gourmet & Wein Festival: Im Frühjahr geben sich internationale Sterneköche bereits seit mehr als 20 Jahren hier ein Stelldichein. Im Herzen der Weinregion verankert, bietet das Festival auch den besten Tropfen aus verschiedenen Ländern eine Bühne.

Eine große Bandbreite an Trends und Inspirationen für ambitionierte Hobbyköche bieten Messen wie das Food-Festival Eat & Style, das in Düsseldorf, München, Hamburg und Stuttgart zum Mitkochen und -backen einlädt. Bei Workshops und in kulinarischen Themenwelten erfahren die Besucher Tipps und Tricks von Spitzenköchen.

Kulinarische Spitzengastronomie – made in Germany: Gehobene Kochkunst und Nachhaltigkeit

Der Trend zur Nachhaltigkeit ist auch in der deutschen Gastronomie-Szene spürbar. Dafür stehen Labels oder Initiativen wie Greentable, BIOSpitzenköche, Slow Food, Euro-Toques oder DEHOGA-Umweltcheck. Ihr Ziel ist es, traditionelle Erzeuger, kulinarische Traditionen und den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln zu unterstützen – saisonale und regionale Produkte werden bevorzugt.

Freischwimmer, Berlin Foto: Jens Wegener

Dass dieser Fokus sich bestens mit herausragenden kreativen Kochleistungen vereinbaren lässt, beweisen Adressen wie das Landhaus Scherrer in Hamburg oder das „Nobelhart & Schmutzig“ in Berlin, die sowohl mit Michelin-Sternen als auch mit dem Greentable- Zertifikat ausgezeichnet sind. Auch der Pfaffenkeller in Kandern im Markgräflerland und das FLUX Biorestaurant Werratal, die verschiedene Nachhaltigkeitsinitiativen unterstützen, sind zugleich stolz auf die Bib Gourmand-Auszeichnung durch den Guide Michelin.

Wenn Sie das Kulinarikangebot in Hamburg interessiert klicken Sie hier.

Hier noch einige Restauranttipps:

Herrmann’s Posthotel GmbH & Co. KG, Marktplatz 11, D-95339 Wirsberg. Tel: +49 (0) 92 27 20 80, E-Mail: posthotel@romantikhotels.com

La Lavanderia Vecchia Crocenzi Gastronomie GmbH, Flughafenstr. 46, D-12053 Berlin, Telefon: 030 – 62722152, E-Mail: info@lavanderiavecchia.de

Retaurant Freischwimmer, Vor dem Schlesischen Tor 2, D-10997 Berlin, Tel: +49 30 610 743 09, Email: ahoi@freischwimmer-berlin.com

Hier finden Sie noch weitere Informationen. www.germany.travel/culinary-germany

3 Kommentare

  1. Dieses Schleswig-Holstein-Gourmet-Festival steht schon seit Jahren auf meiner To-Do-Liste! Möchte da unbedingt hin, hab nur etwas Angst vor den Touristenströmen..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.