Citroën C4 Cactus, eine Kompaktlimousine mit Charme im Test

Der Fliegende Teppich

©Citroen
©Citroen

Die Produktoffensive geht weiter und hier stellen wir die Kompaktlimousine Citroën C4 Cactus vor. Was er kann lesen Sie hier:

Eines vorweg: Der neue Citroën C4 Cactus bringt frischen Wind in das Segment der Kompaktlimousinen. Er vereint die Persönlichkeit des Citroën C4 Cactus mit dem hohen Komfort des Citroën C4 und setzt damit deutliche Maßstäbe in der kompakten Klasse. Die neue Kompaktlimousine bietet Motoren mit einer Leistung zwischen 82 und 130 PS. Wir testeten die Version C4 Cactus in der Ausstattungsvariante SHINE PureTECH mit 110 PS und 6-Gangschaltung – vermutlich eine der meistgewählten Version.

Neues Design bringt Frische ins Segment

Mit dem modernen, andersartigen neuen Citroën C4 Cactus versucht Citroen modern handelnde Menschen zu erreichen und schafft tatsächlich eine neue Art von Wohlbefinden in einer neuen Dimension. Hierfür greift die Marke auf ihre langjährige Expertise auf dem Gebiet der hydraulischen Federung zurück. Die Technologie wurde weiterentwickelt, um möglichst vielen Menschen zugute zu kommen. Der neue Citroën C4 Cactus führt als Europapremiere die Federung mit progressivem hydraulischem Anschlag ein. Lange Strecken erledigt man mit ihm problemlos. Anfangs etwas skeptisch beäugt, zeigen schon die ersten Kilometer mit ihm, hier fährt man eine Klasse höher als gekauft.

Der neue Citroën C4 Cactus zeigt durch seine neue, breitere, ausdrucksstarke Frontpartie, den überarbeitete Flanken und ein großzügig, pur gestaltetes Heck mit neuen LED-Rücklichtern mit 3D-Effekt, Mut. Mit seinem modernen Design und vollen Flächen stellt er herkömmliche Konventionen im Segment der Kompaktlimousinen in Frage und zeigt neue Ansätze. Seine puristischen Linien wirken wie aus einem Guss. Dank seinem Radstand von 2,60 Metern und kompakten Außenmaßen von 4,17 Meter überzeugt er durch einen agilen, wendigen Charakter und einen großzügigen Innenraum, der einer Kompaktlimousine würdig ist. Grafische farbliche Elemente, die zu den Markenzeichen von Citroën gehören, heben die fließende Karosserie hervor. Dazu zählen die Airbumps® im unteren Türbereich, die Glasflächen mit 360 Grad-Rundumblick und das schwebende Dach, die LED-Lichtsignatur vorne mit ihren zwei Ebenen oder auch die breiten LED-Rückleuchten mit 3D-Effekt.

©Citroen
©Citroen

Den C4 Cactus kann man in 31 Außenvarianten ordern. Mit einem breiten Angebot an neuen Außenlackierungen und vier raffinierten Color-Paketen kann man sein Auto schaffen, das perfekt zu einem passt.

Der funktionale, puristische und trotzdem übersichtliche Innenraum vermittelt Wohlbefinden

Auch im Innenraum kann man zwischen fünf Ausstattungsvarianten wählen. Innen übernimmt der neue Citroën C4 Cactus die Vorzüge seines Vorgängers, der im Fahrzeuginnenraumdesign der Marke Maßstäbe in Sachen Individualismus gesetzt hat. Schon beim Einsteigen vermittelt der Innenraum das Gefühl gehobenen Komforts. Als wahrer „Kokon“ umhüllt uns der lichtdurchflutete, warme Innenraum beim Einsteigen. Puristische Linien, weiche Materialen und beruhigende Farben tragen zum hohen Komfort bei. Durch das tiefe, raffiniert gestaltete Armaturenbrett mit waagerechten Linien scheinen der zentrale Touchscreen und das digitale Kombiinstrument zu schweben. Die vollständig digitale Schnittstelle ermöglicht eine optimale, vernetzte Cockpitgestaltung. Der serienmäßige 7-Zoll-Touchscreen mit kapazitivem Bildschirm umfasst alle Bedienelemente. Der puristische, übersichtliche Innenraum ist von Überflüssigem befreit, zugleich stehen Bedienfreundlichkeit und Geselligkeit im Mittelpunkt. In der Tat hat man sich an die Bedienung über Bildschirm rasch gewöhnt.

©Citroen
©Citroen

Der Innenraum ist offenbar von der Welt des Reisens inspiriert. Die Designer spielen auf die Welt der Koffer und Taschen an. Spanngurte und Schnallen schmücken den Deckel des Handschuhfachs. Sie laden zum Reisen ein. Apropos Reisen, das Kofferraumvolumen beträgt 358 Liter.

Das Panoramadach mit hoher Wärmeschutzfunktion trägt zum Wohlbefinden und zum guten Raumgefühl aller Passagiere bei. Es lässt Licht herein, nicht jedoch die Hitze. Es schützt vor Sonnenblendungen und vor UV-Strahlungen mit einer Wirkung, die mit der einer Sonnenbrille der Kategorie 4 vergleichbar ist. Dank hohem Licht-, Wärmeschutz und hervorragender Akustikfunktion ist keine mechanische Abdunkelung notwendig. Dies kommt den Lichtverhältnissen, dem Raumangebot zugute.

Die Oberfläche des Armaturenbretts fühlt sich weich an und harmoniert perfekt mit den Sitzbezügen. Zahlreiche schwarz glänzende Elemente bringen den Innenraum des Citroën C4 Cactus zur Geltung. Die Sitzbezüge der neuen, optionalen Innenraumausstattungen fühlen sich angenehm weich an und passen zum Gesamtcharakter.

©Citroen
©Citroen

Die bequemste unter den Kompaktlimousinen: Federung mit progressivem hydraulischem Anschlag

Seit 98 Jahren ist der Federungskomfort in den Genen von Citroën verankert. Über all die Jahre schätzen die Kunden den Komfort. Die neue Federung basiert auf der Erfahrung und dem Know-how der Ingenieure der Marke. Sie hatten die Aufgabe, die Störfaktoren noch besser herauszufiltern und zugleich den Fahrkomfort von Citroën hervorzuheben, der den Kunden der Marke so wichtig ist. Das ist gelungen, bei unseren ausgiebigen Testfahrten wurde sein Federungskomfort stets positiv bewertet.

20 Patente wurden für die neue Federung angemeldet. Die Technologie ist im Prinzip einfach. Eine herkömmliche Federung besteht aus einem Dämpfer, einer Feder und einem mechanischen Anschlag. Citroën fügt zwei hydraulische Anschläge hinzu, die auf beiden Seiten für Druck und Zug sorgen. Die Federung arbeitet also in zwei Etappen, je nach Beanspruchung. Klingt kompliziert, wirkt aber ungemein.

Dank dieser innovativen Technologie bietet der Neue ein souveränes Fahrverhalten wie ein fliegender Teppich, ohne das Fahrverhalten und das Fahrvergnügen zu beeinträchtigen. Zum hohen Fahrkomfort gehört eine gute Schalldämmung. Beim C4 Cactus legte die Marke das Augenmerk bewusst auf Akustikkomfort: dickere Scheiben, lärmabsorbierende Einfassung hinten, zusätzliche Abdichtung sämtlicher Öffnungen, akustische Windschutzscheibe, stärkere Dämmung des Innenraums und des Fahrzeugbodens.

©Citroen
©Citroen

Auch hier ist der Auswand im Fahrbetrieb deutlich spürbar. Der neue C4 Cactus schützt die Passagiere noch wirksamer gegen Außengeräusche: Windgeräusche werden noch besser herausgefiltert, das Abrollverhalten wurde weiter optimiert. Zudem wurden der Motorraum und der Fahrzeugboden stärker schallgedämmt.

12 nützliche Assistenzsysteme, die den Alltag erleichtern

Übrigens Komfort, wie schaut es bei den unterstützenden Assistenzsystemen aus? Moderne Assistenzsysteme für entspanntes, sicheres Fahren im Alltag. Sie beugen Müdigkeit und Unaufmerksamkeit vor und verringern das Unfallrisiko. Wenn auch manches für unser Gefühl zu viel ins Fahrgeschehen eingreifen – aber dies trifft allgemein zu.

Hier ein kurzer Auszug: Active Safety Brake, Verkehrsschilderkennung mit Geschwindigkeitsempfehlung, Spurhalteassistent, Coffee Break Alert, Fahreraufmerksamkeitsassistent, Toter-Winkel-Assistent, Park Assist,  Rückfahrkamera,  Berganfahrhilfe, Statisches Abbiegelicht, Mit dem Keyless-System (schlüsselloses Zugangs- und Startsystem), Grip Control verbessert die Traktion auf Untergründen mit geringer Haftung insbesondere auf Schnee, Schlamm und Sand.

Effiziente und leistungsstarken Motoren

Der PureTech-Turbobenzinmotor 110, den wir fuhren, ist wahlweise an ein Schaltgetriebe oder an ein Sechsgang-Automatikgetriebe gekoppelt.  Der Motor klingt kernig und schiebt aber ordentlich an, mit ihm ist man beim Überholen auf der sicheren Seite.  Die Beschleunigung von 0 auf 100 km/h beträgt 10,3 Sek., die Höchstgeschwindigkeit beträgt 193 km/h. Erstaunliche Werte, wir haben schon Autos mit mehr als 140 PS getestet, die nicht diese Werte erbrachten. Bei Verbrauch hält sich der C4 Cactus sehr zurück, wir verbrauchten im Schnitt, unter 6,0 (exakt 5,9 l) Liter auf 100 km. Sparfüchse erreichen mitunter auch den angegebenen Wert von 4,6 Liter.

©Citroen
©Citroen

Unsere Meinung:

Eine überaus fahr- und komfortbetonte Limousine mit Charme. Preiswert in Anschaffung und Unterhalt, Dank geringen Treibstoffverbrauch. Individualismus findet hier statt.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.