Ein Skitag in Schladming auf der Planai

Sonne, Schnee und gute Laune

Wir waren mit zwei Junggebliebenen einen Tag in Schladming Skifahren.

Gerade rechtzeitig vor dem Night Race, dass am 29. Jänner stattfindet, haben wir zwei besser länger leben Leser in Schladming besucht und verbrachten einen Skitag gemeinsam. Traumhafte Skibedingungen, wenn auch der Zeilhang bereits wegen den bevorstehenden Skirennen gesperrt war und mit Wasser vereist wurde. Vielleicht unser Glück!
Hier unser Trailer.

Schladming Fakten Check:

Die Schladminger 4-Berge-Skischaukel in Ski amadé verbindet die bekannten Skiberge Hauser Kaibling, Planai, Hochwurzen und Reiteralm zu einem in Österreich einzigartigen Angebot: 123 Pistenkilometer sowie 44 moderne Seilbahnen und Lifte nonstop. 2019 und 2020 wird das „Skischaukeln“ in der Region Schladming-Dachstein durch zwei Großinvestitionen auf der Planai und auf der Hochwurzen noch attraktiver.

Zwei neue 10er-Gondelbahnen

Die Planai-Hochwurzen-Bahnen investieren in den kommenden beiden Jahren insgesamt rund 34,5 Millionen Euro in den Bau von zwei neuen Gondelbahnen. 2019 wird die 1985 in Betrieb genommene Planai-Seilbahn erneuert und von 6er- auf 10er-Gondeln umgerüstet. Ein Jahr darauf ist die Errichtung einer 10er-Gondelbahn anstelle der 2er-Sesselbahn Rohrmoos I vorgesehen. Beide Seilbahnen befinden sich im „Herzstück“ der Schladminger 4-Berge-Skischaukel und werten das Gesamtangebot künftig deutlich auf. Georg Bliem, Geschäftsführer der Planai-Hochwurzen-Bahnen, betont auch den ganzjährigen Nutzen der Investition: „Die geräumigen 10er-Gondeln der neuesten Generation garantieren nicht nur ausreichend Platz für Skifahrer. Sie ermöglichen auch barrierefreie Bergfahrten und bieten im Sommerbetrieb Platz für bis zu zwei Mountainbikes.“

Hauser Kaibling: die schönsten Pisten

Der Hauser Kaibling ist der am östlichsten gelegene Skiberg der Schladminger 4-Berge-Skischaukel. Mit seiner Parkplatzgarantie bietet er ideale Voraussetzungen für den Ersteinstieg. „Die schönsten Pisten“ sind nicht nur ein Werbeversprechen auf dem Hauser Kaibling, sondern Realität. Ein engagiertes Team mit topmoderner Pistengerät-Flotte trägt Verantwortung dafür, dass die Pistenpräparierung auf diesem Skiberg als eine der besten Österreichs gilt.

©Schladming
©Schladming

Planai: auf den Spuren der Weltmeister

Skifahren auf der Planai ist Skifahren auf den Spuren der Weltmeister. Mit zwei Alpinen Ski- Weltmeisterschaften (2013 und 1982) rückte die Planai als „WM-Berg“ in den Fokus der internationalen Sportwelt. Vom damit verbundenen Ausbau der Infrastruktur profitieren Gäste nachhaltig durch breite Pisten, hocheffiziente Schneeanlagen, ein modernes Talstationsgebäude (Planet Planai) mit „One-Stop-Shop“ sowie eine der modernsten Tiefgaragen Europas.

Hochwurzen: Tag und Nacht aktiv

Eine topmoderne 10er-Kabinenbahn kann bis zu 2.500 Personen pro Stunde auf den Gipfel der Hochwurzen befördern. Auf das vielfältige Angebot dieses Skiberges fahren neben Skifahrern und Snowboarder auch Rodler ab – und zwar sowohl bei Tag als auch bei Nacht. Mit Hopsi-Piste, Funslope und Pisten verschiedener Schwierigkeitsstufen hat sich der Hochwurzen in den vergangenen Jahren als Familien-Skiberg einen guten Namen gemacht.

Reiteralm: internationales Pistengütesiegel in Gold

Die Reiteralm befindet sich am westlichen Einstiegspunkt der Schladminger 4-Berge-Skischaukel. In den vergangenen Jahren hat sie sich als „Trainingsberg der Ski-Weltelite“ etabliert. Beim internationalen Skiareatest erhielt sie als einziges Skigebiet in Europa das Pistengütesiegel „Triple Gold“. Mit dem neu errichteten „Crosspark Reiteralm“ bietet sie ein innovatives Zusatzangebot, das mit verschiedenen Parcours Einsteiger ebenso begeistert wie Profis.

Schladminger 4-Berge-Skischaukel im Überblick:

  • 123 Pistenkilometer (blau: 47 km, rot: 69 km, schwarz: 9 km)
  • 44 Seilbahnen
  • 56 Skihütten für den perfekten Einkehrschwung
  • Die Schladminger 4-Berge-Skischaukel ist zu 100 % beschneibar

2 Kommentare

  1. Ach, das letzte mal Schifahren ist wirklich schon viel viel zu lange her bei mir. Ich denke zwar ich würde es noch können, (verlernt man ja eigentlich nicht oder?) aber ein bisschen mulmig wär mir am Anfang wahrscheinlich schon..

  2. Sieht wirklich traumhaft aus! Ich bin wahrlich begeistert von dieser wunderschönen Landschaft. Wenn es dann auch noch sonnig ist und der Schnee glitzert..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.