Unsere Reiseträume*: Das neue Kreuzfahrtschiff Costa Smeralda

Smart City

Das neue Flaggschiff von Costa Smeralda wird mit Flüssiggas (LNG) betrieben.

Hierbei handelt es sich um eine Innovation in der Kreuzfahrtindustrie, die von der Costa Gruppe als erster Betreiber überhaupt eingeführt wurde, um die Umweltbelastung deutlich zu reduzieren. Wir hoffen Greta & Co lesen dies und honorieren die Umweltbemühungen der Costa Gruppe.

Der Einsatz von LNG ist eine wichtige Entwicklung zur Minimierung der Umweltbelastung und zur signifikanten Verbesserung der Luftqualität, wobei Schwefeldioxidemissionen (Null-Emissionen) und Partikel (95-100 Prozent Reduktion) praktisch eliminiert werden. LNG reduziert auch die Emissionen von Stickoxiden (direkte Reduktion von 85 Prozent) und CO2 (Reduktion von bis zu 20 Prozent) erheblich.

Barcelona war der erste Hafen, in dem die Costa Smeralda im Dezember 2019 willkommen geheißen wurde, nachdem das Schiff die Meyer-Werft in Turku, wo sie gebaut wurde, verlassen hat. Die Costa Smeralda ist das erste Schiff der Costa Flotte, das LNG sowohl im Hafen als auch auf See einsetzt. Es ist Teil eines Investitionsplans, der über sechs Milliarden Euro (!!!) für sieben neue Schiffe vorsieht, die bis 2023 an die Costa Gruppe abgeliefert werden sollen, die aus Costa Crociere, AIDA Cruises mit Sitz in Deutschland und Costa Asia besteht.

Fünf der Schiffe – darunter Costa Smeralda und ihr Schwesterschiff Costa Toscana, das sich derzeit bei Meyer Turku in Finnland im Bau befindet und 2021 abgeliefert werden soll – werden mit LNG betrieben. Dieses Schiff der neuen Generation wird entscheidend dazu beitragen, das ehrgeizige Ziel zu erreichen, dem sich die Costa Gruppe verpflichtet hat: eine 40-prozentige Reduzierung der CO2- Emissionen ihrer Flotte bis 2020, zehn Jahre vor dem von der IMO (International Maritime Organization) festgelegten Ziel. Mit der Costa Smeralda als zweites LNG-Kreuzfahrtschiff weltweit wird die Nutzung von Flüssiggas im Kreuzfahrtsektor weiter gefördert. Es ist eine Technologie, an die Costa als erste geglaubt haben.

„Wir freuen uns, dass Barcelona der erste Hafen ist, der Costa Smeralda willkommen heißt, denn dieser Hafen ist seit langem unser Zuhause und wird eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung der LNG-Technologie für unsere Schiffe spielen“, sagte Neil Palomba, Präsident von Costa Crociere.

Die Costa Smeralda ist eine reisende „Smart City“.

Neben der großen Innovation des LNG-Antriebs verfügt das Schiff über eine Reihe modernster technologischer Innovationen, die die Umweltbelastung weiter reduzieren sollen. Der tägliche Wasserbedarf wird dank der Entsalzungsanlagen des Schiffes direkt aus dem Meer gedeckt. Der Energieverbrauch wird durch den Einsatz von LED-Leuchten, die Rückgewinnung der von den Motoren erzeugten Wärme, die besonders energieeffiziente Form des Rumpfes und durch energierückgewinnende Aufzüge der neuen Generation auf ein Minimum reduziert. Einweg-Kunststoffe, die bereits seit einigen Jahren für die meisten Cateringzwecke auf Costa Schiffen entfernt und durch alternative Materialien ersetzt wurden, werden weiter schrittweise reduziert, so dass Costa die Ziele der europäischen Plastikstrategie weit vor Plan erreicht.

Dem Essen auf der Costa Smeralda wird besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Das 4GOODFOOD-Programm der italienischen Reederei widmet sich seit 2017 der Reduzierung von Lebensmittelabfällen und der Verwertung von Überschüssen für soziale Zwecke. Natürlich wird das Programm auch auf der Costa Smeralda umgesetzt. Darüber hinaus wird das neue Schiff mit den Restaurants LAB – Laboratorio und del Gusto – zeigen, wie man mit einem unterhaltsamen Ansatz die Gäste für mehr Nachhaltigkeit im Umgang mit Lebensmitteln gewinnen kann.

„BELLA ITALIA AUF SEE” an Board der Costa Smeralda

Die Costa Smeralda ist eine authentische Hommage an Italien und bietet ein einzigartiges Reiseerlebnis, das vom Stil, der Gastfreundschaft und der Herzlichkeit des „Belpaese“ inspiriert ist. Die Costa Smeralda würdigt Italien und die Dinge, die Menschen auf der ganzen Welt an Italien lieben und schätzen. Die Würdigung beginnt mit dem Namen des Schiffes, das an eines der schönsten Reiseziele Sardiniens (Costa Smeralda) erinnert, sowie die Namen der Decks und öffentlichen Bereiche, von denen jeder den berühmten Plätzen und Orten Italiens gewidmet ist. Von Palermo (Deck 4) bis nach Triest (Deck 20) wird die Costa Smeralda ihre Gäste auf eine Tour durch Italien mitnehmen, bei der Spaß, Geschmack und Festlichkeit großgeschrieben wird.

Spaß, Geschmack, Unterhaltung und Wellness

Das „Herzstück“ des neuen Flaggschiffs wird das Colosseo sein, ein Bereich in der Mitte des Schiffes mit drei Ebenen, in dem die besten Shows gezeigt werden. Die LED-Bildschirme an den Wänden und an der Kuppel erzählen in jedem Anlaufhafen und zu jeder Tageszeit eine neue Geschichte. Der Platz wird gesäumt sein von allen wichtigen Themen-Loungebars, in denen die Gäste ein Glas Sekt „Ferrari Trentodoc“ oder einen Campari genießen und durch die großen Glaswände auf das Meer schauen können.

Die Piazza di Spagna ist ein weiterer Ort, um zusammenzukommen: eine große Außentreppe über drei Decks am Heck des Schiffes. Am Bug des Schiffes befindet sich Trastevere, eine weitere Piazza, bei der Gäste entspannen, sich unterhalten und Bars wie Il Bacaro im venezianischen Stil und die Gelateria Amarillo (Eisdiele bei musikalischer Unterhaltung genießen können. Ein weiterer spektakulärer Aussichtspunkt wird die Passeggiata Volare sein: der Weg über dem Meer ist 65 Meter hoch und damit der höchste Punkt des Schiffes.

Noch ein Highlight wird die Costa Smeralda von anderen Schiffen der Flotte unterscheiden: das eigene Museum an Bord. Das CoDe – Costa Design Museum wird von Matteo Vercelloni kuratiert. Das 400 m2 große Museum wird sich der Exzellenz des italienischen Designs widmen und viele der renommierten Namen zeigen, die zum Bau und Erfolg des Schiffes beigetragen haben.

Werfen Sie mit uns einen kurzen Blick über das neue Kreuzfahrtschiff

Auch kulinarisch hat das Schiff einiges zu bieten: die Costa Smeralda bietet 16 Restaurants und Essensbereiche, darunter das Erlebnisrestaurant Teppanyaki, die Pummid’Oro Pizzeria, das Familienrestaurant Tutti a Tavola und das Laboratorio del Gusto (Geschmackslabor), in dem die Gäste ihr Abendessen selbst zubereiten können. Es gibt 19 Bars zum Entspannen und Genießen, wie die Ferrari Spumante Spazio Bollicine, die Aperol Spritz Bar auf dem Außendeck, die elegante Campari Bar und vieles mehr. Auch das Nutella Café wird ein neuer kulinarischer Treffpunkt werden.

Zu den weiteren Highlights an Bord zählt der Spa mit einem Schönheitssalon, einem Hamam, einem Thalassotherapie-Pool und 16 Behandlungsräumen sowie Schnee-, Salz- und Ruheräumen. Das Fitnessstudio ist mit den innovativen „Technogym“ -Ausrüstungen ausgestattet. Spaß für alle Altersgruppen bietet der Wasserpark mit seinen Rutschen oder das Multisportfeld, die vier Swimmingpools, das Theater, die Disco, das Kasino, die Piano-Bar des Jazzclubs und das Spielezimmer. Kinder werden sich über einen voll ausgestatteten Spielbereich freuen können.

Die Kabinen

Die komfortablen und eleganten Kabinen strahlen italienischen Geschmack und Stil aus. Sie wurden von dem in Mailand ansässigen Studio Dordoni Architetti entworfen und mit den Farben und geometrischen Mustern der Stadt, nach der jedes Deck benannt ist, dekoriert. Dadurch werden die Innenräume einladend und hell. Die neue Kabinen-Kategorie mit einer „Terrasse über dem Meer“ verfügt über einen herrlichen Anbau, wo Gäste frühstücken, einen Aperitif einnehmen oder einfach das Rauschen der Wellen genießen können. An Bord der Costa Smeralda befinden sich insgesamt 2.612 Kabinen, davon 28 Suiten, 106 Kabinen mit Terrasse, 1.522 Kabinen mit Balkon, 168 Außen- und 788 Innenkabinen.

Italienische Hersteller

Um ein echtes „Made in Italy“-Erlebnis zu erzeugen, wurden Möbel, Lampen, Stoffe und Accessoires von Costa Smeralda in Zusammenarbeit mit renommierten italienischen Unternehmen wie Molteni & C (Sofas und Sitze), Roda (Balkonmöbel), Flos (dekorative Lampen) und Dedar und Rubelli (Stoffe und Polster) ausgewählt. Diese Marken sind Teil eines Teams von 15 renommierten italienischen Lieferanten, zu denen Unternehmen wie Kartell, Poltrona, Frau und Alessi gehören.

Routen

Die erste Kreuzfahrt ist am 21. Dezember ab Savona gestartet. Die Costa Smeralda wird dann bis April 2020 7-tägige Kreuzfahrten ab Savona im westlichen Mittelmeer anbieten. Zu den angelaufenen Häfen gehören Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia und La Spezia.

Hier finden Sie alle weiteren Informationen und zu Buchungsmöglichkeiten: http://www.costakreuzfahrten.at

Foto/Videos: Costa und BLL

6 Kommentare

  1. Ich hab meinem Mann zu Weihnachten einen Gutschein für eine Kreuzfahrtreise geschenkt, das Schiff ist aber leider nicht hab so prunktvoll wie dieses tolle Stück!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.