Die Gemeinden müssen sparen

Viele Gemeinden haben sich verspekuliert und dabei viel Geld – unser Steuergeld – verloren.
Trotzdem gehen sie vielerorts sehr „großzügig“ mit Steuermitteln um.

Wie auf den Fotos zu sehen in Klosterneuburg, wurde zunächst die Brücke mit grossem Aufwand verbreitert um lediglich für Radfahrer einen eigenen Weg zu schaffen. Dann aufwendig bemalt. Auf der anderen Seite der Brücke wurde natürlich auch der Radweg neu geschaffen und der Gehsteig verbreitert – zum Leidwesen der Autofahrer, die dafür Verkehrsfläche „hergeben“ mussten. Wochenlang arbeiteten Bautrupps – Was das wohl alles kostet?

Es fehlen gerade noch die Haltegriffe in Chrom am Brückengelände zum „Anhalten“ für die Radfahrer, wenn sie auf die Grünphase der Ampel warten.

Wir finden da wird viel Geld „hinausgeschmissen“ und der Nutzen steht in keiner Relation zu den Kosten.

Wundern Sie sich auch manchmal in ihrer Gemeinde, was da so alles mit unserem Geld gebaut wird?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.