Was sollte man beim Kauf einer neuen Taschenlampe beachten

Wo sind die Unterschiede

Taschenlampe. Foto: netz-foto.de_pixelio.de_
Taschenlampe. Foto: netz-foto.de_pixelio.de_

LED Taschenlampe versus Normale Taschenlampe.

Was muss man beim kauf einer neuen Taschenlampe beachten? Taschenlampen benötigt man für verschiedene Aufgaben, sei es beim Wandern auf einer Hütte, oder bei Stromausfall, oder beim abendlichen Grillabend im Freien. Wer sich eine Taschenlampe anschaffen möchte, sollte folgendes beachten. LED-Taschenlampen sind Leuchten, die mit Leuchtdioden ausgestattet wurde. Die herkömmliche Taschenlampe wird immer mit einer normalen Glühbirne ausgestattet und dient als mobile Lichtquelle. Taschenlampen gibt es seit 1899 und ein hilfreicher Begleiter der Menschen.

Je mehr Leistung, umso größer die Taschenlampe

Was die Größe betrifft, so gibt es bei beiden Varianten unterschiedliche Arten. Je nach Bedarf können sogar Mini-Taschenlampen erworben werden, die meistens mit etwa 3 cm Länge. Wenn solch eine Mini-LED-Taschenlampe mit einer durchschnittlichen LED-Taschenlampe verglichen wird, die in der Regel um die 13 cm Länge mit sich bringt, dann wird der Unterschied schon deutlich. Generell gibt es jedoch keine Größenunterschiede. Die Größe einer Taschenlampe kommt immer auf die Leistung an. Je mehr Leistung erwartet wird, umso größer wird das Modell ausfallen.

Reichweite und Gewicht

LED-Taschenlampen glänzen immer mit einer größeren Reichweite, als herkömmliche Taschenlampen und strahlen auch heller bzw. weißer und das empfindet das menschliche Auge als klareres Leuchtfeld.  Sehen Sie was Käufer in Foren dazu meinen. Auch im Einsatz selbst eignen sich die LED-Modelle mehr, da diese leichter sind. Dies wäre früher kaum denkbar gewesen, da schwere und große Akkus ein Muss waren, um die Lebensdauer möglichst lange zu erhalten. Heute kann eine viel kleinere Taschenlampe mit einer viel höheren Lebensdauer glänzen. Die großen Akkus der herkömmlichen Taschenlampen sind vor allem bei langen Wanderungen sehr unbequem. Die LED kann also ganz klar punkten, wenn es um das Gewicht und die Akkulaufzeit geht.

In Punkto Reichweite gewinnt die LED ganz klar, da die Lichtkegel hier viel stärker ausgedehnt sind.

Hier kurz die Vorteile einer LED Taschenlampe

– Lange Akkulaufzeit

– günstige Einsteiger-Preise

– Besonders hohe Haltbarkeit

– Besonders starke Leuchtkraft

– Vorteile herkömmliche Taschenlampe

Unser Fazit

Es liegt also auf der Hand, dass man mit einer LED-Taschenlampe mehr Freude haben wird, als mit einer herkömmlichen Taschenlampe. Mit dem geringen Energieverbrauch und der besonders hohen Leuchtkraft wird man die beste Wirtschaftlichkeit erzielen. Eine LED-Taschenlampe eignet sich sowohl für die Freizeit als auch für wichtige Arbeiten.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.