„Wundermittel“ verspricht ewige Jugend

Wer will es nicht

Ewige Jugend. Foto: Helene-Souza_pixelio.de
Ewige Jugend. Foto: Helene-Souza_pixelio.de

Ab einem gewissen Alter, wollen wir alle immer jung aussehen und bleiben. Gibt es nun dafür eine Lösung?

Verstärkte Entfernung alternder Zelle hält laut israelischen Wissenschaftlern deutlich länger fit.

Forscher am Weizmann Institute of Science http://weizmann.ac.il haben ein neues Medikament getestet, das dazu beiträgt, alternde Zellen in Mäusen schneller als es die Natur vorsieht abzubauen. Die leitenden Wissenschaftler Valery Krizhanovsky und Yossi Ovadya haben zunächst entdeckt, dass das Immunsystem in eine wichtige Aktivität eingebunden ist: In die Entfernung von alternden Zellen, die den Körper belasten, wenn sie nicht schnell genug abgebaut werden. Diese Zellen sind noch nicht abgestorben, haben aber einen großen Teil ihrer Funktionsfähigkeit eingebüßt. Sie können Krankheiten auslösen, etwa Entzündungen.

Experimente mit Mäusen

Die Experten arbeiteten mit Mäusen, denen ein für die Entfernung alternder Zellen wichtiges Gen fehlte. Als die Tiere zwei Jahre alt waren, zeigte sich, dass sich in deren Körper mehr alternde Zellen befanden als in denen einer Vergleichsgruppe mit intakten Genen. Die Mäuse mit dem fehlenden Gen litten an chronischen Entzündungen. Außerdem waren zahlreiche Funktionen ihrer Körper stark eingeschränkt. Sie sahen älter aus und starben früher.

Als nächstes verabreichten die Forscher den gealterten Versuchstieren Medikamente, die Proteine blockierten, die das Überleben von alternden Zellen hinauszögern. Die Wirkung war frappierend. Bluttests zeigten einen deutlichen Rückgang an Entzündungen. Außerdem nahm die Aktivität der Mäuse zu und das Körpergewebe ähnelte stärker dem von gleich alten Mäusen mit intakten Genen. Krizhanovsky und Ovadya zählten schließlich die im Körper der Tiere verbliebenen alternden Zellen und stellten eine deutliche Abnahme fest. Die Folge war eine höhere Lebenserwartung.

Alternde Zellen (blau) vor und nach der Behandlung (Foto: weizmann.ac.il)
Alternde Zellen (blau) vor und nach der Behandlung (Foto: weizmann.ac.il)

Übertragbarkeit auf Mensch

Ob sich die Forschungsergebnisse auch auf Menschen übertragen lassen, ist noch offen. Die israelischen Wissenschaftler suchen jetzt Möglichkeiten, auch bei Menschen die Abstoßung von alternden Zellen zu beschleunigen. Möglicherweise lässt sich das Immunsystem so verändern, dass es diese Aufgabe verstärkt übernimmt. Ziel ist die Entwicklung einer Anti-Aging-Therapie. Die mythische Vorstellung eines Jungbrunnens, aus dem man trinkt, um ewiges Leben zu genießen, wäre dann zumindest teilweise realistisch.

ots

5 Kommentare

  1. Wow das hört sich ja nach einem Durchbruch an!!
    Toller Bericht, wäre super wenn man hier auf dem laufenden bleiben würde!

  2. Hihi wenn es sowas geben würde wär ich bestimmt der erste Käufer – bzw die erste Käuferin. Kann gar nicht erwarten.
    Grüße Berta

  3. Ehrlich gesagt frage ich mich, ob so etwas wirklich veröffentlich werden würde! Denkt nur mal an die Pharma- und Kosmetikindustrie.. Ich bin mir fast sicher durch die gesamten Produkte die überflüssig werden würden, würden die es irgendwie schaffen ähnliches zu verbieten.

  4. Ich bin immer etwas skeptisch bei solchen Tierversuchen. Immerhin halt wirklich jedes Lebewesen seine Eigenheiten und besitzt (zum Glück) große Unterschiede in Aufbau, Organismus usw.

  5. Genau dieser Meinung bin ich auch @konrad! Das Selbe hab ich mir auch in Bezug auf Krankheiten wie Akne etc. gedacht, kann ja nicht sein, dass bei jahrelanger Forschung und Entwicklung noch keine Art von Heilung dagegen gefunden wurde!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.