Sicher auch im Herbst und Winter mit dem E-Bike

Sicherheit geht bevor

E Bike im Winter Foto: obs/Cowboy/Cowboy SA

Hier ein paar Tipps wie man sicher durch die nasskalte Jahreszeit kommt.

E-Bikes liefern das ganze Jahr hindurch Fahrfreude für den Alltag und sind vor allem in Zeiten von Physical Distancing zum treuen Wegbegleiter geworden. Doch ist die Fahrt mit dem Pedelec noch sicher, wenn die Tage dunkler werden und die nasskalten Straßen voller Laub oder sogar Schnee sind?

Mit der richtigen Vorbereitung kann das Pedelec auch in der kalten Jahreszeit eine sichere Alternative zum Auto oder dem öffentlichen Nahverkehr sein – hier sieben Tipps von Adrien Roose, dem CEO und Gründer vom Start up Cowboy https://at.cowboy.com.

Schütze Deinen Kopf: Ohne Frage ist ein Helm essentiell für die Sicherheit auf der Straße. Leider sind noch immer viele Fahrerinnen und Fahrer ohne Kopfschutz unterwegs. Wie eine Studie von Statista und YouGov belegt, spielt dabei die Ästhetik eine wichtige Rolle. Dabei gibt es inzwischen eine Vielzahl von smarten Helmen, die nicht nur cool aussehen, sondern sogar einen Richtungswechsel anzeigen können.

Sehen und gesehen werden: Regen oder frühe Dämmerung am Abend sorgen für schlechte Sichtverhältnisse. Um gut zu sehen und gesehen zu werden, empfiehlt sich eine Mischung aus fluoreszierender Kleidung und einer funktionierenden Beleuchtung. Dabei sind elektrisches Licht und Reflektoren für hinten und vorne sowie an Pedalen und Speichen Pflicht. Smarte E-Bikes wie das Cowboy 3, verfügen zusätzlich zur StVZO geprüften Fahrradbeleuchtung über ein integriertes Bremslicht, das beim Verlangsamen blinkt und den Hintermann warnt.

Bremsen in Schuss halten: Salz, Schmutz und Feuchtigkeit machen dem Material zu schaffen. Ein kurzer Check vor jeder Fahrt, ob die Beläge auch ordentlich greifen, sowie die regelmäßige Reinigung der (hydraulischen) Scheibenbremsen sorgt für Sicherheit im Verkehr. Übrigens: An Bremsbelägen und Felgen finden sich Markierungen, die Aufschluss über den Grad der Abnutzung geben.

Für eine geschmeidige Kette sorgen: Wasser in all seinen Aggregatzuständen sowie Fahrbahnschmutz erhöhen den Verschleiß der Kette, der sich spätestens durch Quietschgeräusche und Rostbildung bemerkbar macht. Für die Reinigung empfiehlt sich entweder lauwarmes Wasser oder Kettenreiniger. In einigen E-Bikes wie dem Cowboy 3, ist ein Carbon-Riemenantrieb von GATES verbaut, der bis zu 30.000 Kilometern wartungsfrei funktioniert und keine Öle oder Fette zum Beispiel auf der Hose und den Händen hinterlässt.

Akkus vor Kälte schützen: Bei Temperaturen unter 10 °C ist eine spezielle Pflege für die Batterien notwendig: Es wird empfohlen, den Akku beim Abstellen des E-Bikes mit in die Wohnung oder ins Büro nehmen. Wer sein Bike für längere Zeit nicht nutzt, sollte die Batterie in einer trockenen Umgebung zwischen 10 °C – 20 °C lagern und alle 1-2 Monate einmal laden, um ca. 60-80 Prozent Ladestand zu gewährleisten sowie eine Tiefenentladung zu vermeiden. Praktisch sind hierbei vor allem Pedelecs, die einen herausnehmbaren Akku haben. Die Batterie des Cowboy 3 wiegt nur 2,4 Kilogramm und lässt sich bequem überall hin mitnehmen.

Bodenhaftung verbessern: Wer plant, den ganzen Herbst und Winter mit seinem E-Bike draußen unterwegs zu sein, sollte entweder spezielle Winterreifen aufziehen oder zumindest den Reifendruck für eine bessere Auflagefläche etwas verringern und somit die Traktion des Reifens erhöhen. Für eine pannenfreie Fahrt sind zudem Reifen mit einer leistungsfähigen Schutzschicht sinnvoll. Bei neuen Reifen unbedingt auf die Reifengröße im Zusammenspiel mit dem Schutzblech achten. Das Cowboy 3 ist mit speziellen Reifen ausgestattet, die ganzjährig und bei jedem Wetter eine sichere und pannenfreie Fahrt bieten.

Smarte Funktionen nutzen: Viele Pedelecs bieten neben der Hardware auch eine eigene App, die Fahrerinnen und Fahrer bei der sicheren Fahrt unterstützt. Cowboy hat als weltweit einziger Anbieter eine smarte Funktion zur Unfallerkennung entwickelt, die im Falle eines Unfalls oder Sturzes Alarm schlägt und Notfallkontakte benachrichtigt. Familie oder Freunde erhalten per SMS eine Nachricht mit der exakten Position und können sofort reagieren. Gerade zur dunklen Jahreszeit, in der die Straßen nass und voller Laub sind, sorgt die Funktionen bei allen Beteiligten für ein sicheres Gefühl.

4 Kommentare

  1. Ich muss auch unbedingt mal ein Auge auf meine Kette werfen. Die quietscht leider seit letzter Woche sehr stark :(

  2. Wow diese Unfallerkennungsfunktion ist wirklich eine tolle Sache, würde mir viel Sicherheit geben. Ich hab sowieso schon länger überlegt mir ein E-bike zu holen, vielleicht wirds ja dieses von Cowboy.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.