Richtige Appetitanreger im Alter

Immer darauf achten

Wer keinen Appetit hat, ist oft zu dünn und dann recht schnell mangelernährt. Mit hochkalorischer Trinknahrung lassen sich mögliche Defizite ausgleichen. Foto: gpointstudio/AdobeStock

Wenn ältere Menschen dauerhaft zu wenig essen, kann aufgrund geringer oder falscher Nahrungsmittelzufuhr ein Mangel an Nährstoffen entstehen.

Dauert dieser Zustand länger an, hat das gesundheitliche Folgen. Die Angehörigen von Senioren sollten daher immer einen Blick auf das Essverhalten haben. Werden Defizite festgestellt, gibt es gute Möglichkeiten, den verlorengegangenen Appetit wieder anzuregen und Mängel auszugleichen.

Gutes nährstoffreiches Essen

Ein reichhaltiges Angebot an leckeren und schmackhaften Speisen ist die erste Option. Es bieten sich hier zum Beispiel Butter und Sahne an, die man den Speisen hinzufügen kann. Aber auch Käse enthält viele Kalorien. Darüber hinaus hilft eine entspannte und angenehme Atmosphäre. Essen in Gemeinschaft fördert den Appetit. Hochkalorische Trinknahrung ist eine ergänzende Lösung. Sie kann ärztlich verordnet werden, enthält alle wichtigen Nährstoffe und ist leicht zu handhaben. In Kombination mit herkömmlicher Nahrung kann durch hochkalorische Trinknahrung der Zustand der Mangelernährung nach und nach ausgeglichen werden. Weitere Hinweise gibt es online unter www.trinknahrung.pro.

txn.

Das könnte Sie zum Thema auch noch interessieren

Gesunde Ernährung ab 40

 

Wer keinen Appetit hat, ist oft zu dünn und dann recht schnell mangelernährt. Mit hochkalorischer Trinknahrung lassen sich mögliche Defizite ausgleichen. Foto: gpointstudio/AdobeStock

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.