Der neue LEXUS RX450h Premium-Crossover – bei uns im Test

Selten darum umso beliebter

Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus
Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus

Sein einzigartiges und unverwechselbares Styling ist eines der auffallendsten Merkmale des Lexus Premium-Crossovers RX der bereits 4. Generation.

Unser BLL Autotest LEXUS RX450h Premium-Crossover.

Präzise gezeichnete Kanten und Bögen führen zu einer Linienführung die mit ihrer eleganten Erscheinung eine hohe Aufmerksamkeit erreicht. Nun wurde der Lexus RX nachgeschärft und dies verleiht ihm jetzt noch mehr Nachdruck.

Der Lexus RX 450h im Detail

Der Lexus RX 450h zeichnet sich neuerdings durch eine Reihe an Außenelementen mit gezielt gesetzten schwarzen Akzenten aus. Dazu zählt ein kraftvoll präsenter Kühlergrill in charakteristischer Lexus Zeichnung, dessen in Chrom gerahmte horizontale Streben von den Nebelleuchten in schwarzer Einfassung flankiert werden. Die Farbthematik wird auch in der Seitenansicht wirkungsvoll fortgesetzt. Die elektrisch einstellbaren, beheizbaren und automatisch einklappbaren Außenspiegel mit Blinkfunktion befinden sich in schwarzen glänzenden Gehäusen.

Der neue Heckdiffusor, ebenfalls in schwarz, setzt im unteren Teil des Stoßfängers einen effektvollen Kontrast zum Farbton der Karosserie. Er deutet zugleich nachdrücklich den Status des Fahrzeugs als geräumiges SUV mit Allrandantrieb an. Das AWD-Modell des RX 450h ist mit E-FOUR ausgestattet, das auf rauerem Gelände für nahtlose Leistung und zuverlässige Traktion sorgt. Der innovative E-FOUR-Antrieb verfügt über einen an der Hinterachse montierten zusätzlichen 50-kW-Elektromotor, der auf Anforderung sofort Drehmoment liefert.

Die Neue RX 450h ist Vollhybrid, damit bietet er als Herzstück der Baureihe eine interessante Option im SUV-Segment der oberen Mittelklasse. Mit seiner Einführung setzt Lexus einen Weg fort und vereint einen 3,5-Liter-V6-Benzinmotor (262PS/193 kW) mit einem hocheffizienten Elektromotor und E-Four-Allradantrieb, für das perfekte Zusammenspiel aus Kraft, Leistung und Kontrolle bei besonders niedrigen CO2-Werten. Damit beschleunigt der RX 450h in 7,7 Sek. von 0 auf 100 km/h und 200 km/h schnell, wenn gewünscht. Die Preise starten bei 77.100,- unser Testwagen RX 450h President kommt auf 94.100,-.

Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus
Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus

Der RX 450h (Kraftstoffverbrauch kombiniert 5,9l/100km, CO2-Emisssion 134g/km) überzeugt jedoch nicht nur aufgrund seiner spezifischen äußeren Merkmale. Diesen Werkswert erreichten wir im Praxistest nicht, wir kamen gemischt Stdt/Überland auf 7,1 l auf 100 km – ein passabler Wert für die gebotene Leistung. Auch die Ausstattung überzeugt auf hohem Niveau. LED-Scheinwerfer mit Fernlicht-Assistent, geschmeidige Leder-Sitzbezüge in ausgesuchter Qualität, das Lexus Premium Navigationssystem, ein Pioneer Premium-Audiosystem mit 12 Lautsprechern sowie des 12,3 Zoll große Multifunktionsdisplay gehören zur Serienausstattung. Die vierte Generation des Lexus RX hat auch bei Euro NCAP mit der Höchstwertung von fünf Sternen überzeugt. Für alle Versionen gehört das Lexus Safety System + mit aktiven Sicherheits- und Fahrerassistenztechnologien zur Standardausstattung.

Die Erfolgsgeschichte des RX

Der Lexus RX kann auf eine bemerkenswerte Geschichte zurückblicken. Nach wie vor zählt er zu den weltweit beliebtesten Modellen der Marke. Mit der Markteinführung der ersten Generation im Jahr 1998 legte Lexus den Grundstein für eine neue Fahrzeugklasse, die der Sports Utility Vehicle. Als Newcomer sorgte er damals für viel Aufsehen und gab den Impuls für andere Fahrzeughersteller, ihre eigenen Interpretationen des Premium-SUV-Konzepts zu realisieren.

Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus
Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus

Lexus bereicherte im Lauf der Jahre kontinuierlich das Segment mit Design- und Technologieinnovationen. Ein Meilenstein war mit der Markteinführung des Lexus RX 400h erreicht. Als erstes Vollhybridfahrzeug der Marke ebnete er den Weg der Hybridtechnologie als Kernantriebskonzept von Lexus.

Die große Beliebtheit des Modells beruht auch auf der Tatsache, dass er Menschen, die die Flexibilität eines SUV wünschen, ohne auf den Fahrkomfort einer Premium-Limousine verzichten zu wollen, die maßgeschneiderte Lösung bietet. Bis heute wurden mehr als 234.000 RX in Europa verkauft.

Qualität ganz nach Art vom Lexus-Takumi-Meisterhandwerker

In der Tat beim ersten Einsteigen findet man eine imposante Armaturenlandschaft aus Leder, Chrom und edlen Ziernähten, das Lenkrad ist eingefahren und der Fahrersitz ist ganz nach hinten geschoben. Beim Starten mittels Startknopf fährt das Lenkrad in die eingestellte Position und der Fahrersitz kehr wieder zurück in seine ursprüngliche Position. Der Armaturenträger ist zwar sehr hoch gebaut, vermittelt aber dadurch ein gewisse Art von schutz. Man sitzt und kann vom Lenkrad bis zu den Sitzen alles elektrisch einstellen und nachjustieren. Die Armaturen (Tachometer und Drehzahlmesser) sind gut einsehbar, die Mittelkonsole wirkt mächtig und der Bildschirm (12,3″ Multimedia-Display mit Remote Touch System) hat eine Größe von rund 30 cm in der Breite. Hiermit hat man einen vorzüglichen Blick wo man sich befindet und wo man beispielsweise abbiegen muss. Insgesamt hat der Lexus so ziemlich alle derzeit verfügbaren Assistenzsysteme an Bord.

Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus
Der Lexus RX 450 h Foto:©Lexus

Die Sitze vorne und hinten sind bequem und geben einen guten Halt, wenn gleich Sie etwas mehr Seitenhaltunterstützung vertragen könnten. Die Rücksitze lassen sich in der Neigung verstellen. Vielfältig sind die Einstellungen von der Mittelkonsole für den Bildschirm und seinen Funktionen, doch erfordert etwas an Eingewöhnung und manchmal auch etwas an Suche um die gewünschte Einstellung zu finden.

Jedenfalls hier reist man bequem, ruhig und fast erhaben, mehr auf der gemütlichen Seite, denn der RX 450h ist mehr ein Cruiser denn ein Racer.

Unser Fazit:

Ein sicheres, selten im Stadtbild gesehenes Auto mit vielen inneren Werten. Menschen, die sich von klassischen Premiumautos – vornehmlich deutscher Abstammung – schon längst verabschiedet haben, kommen bei ihm auf ihre Rechnung. Ein Individualist für Individualisten zum stolzen Preis.

1 Kommentar

  1. Ich bin so verliebt in den Innenraum! Einfach nur traumhaft.
    Eigentlich seltsam, dass man ihn nicht sooft draußen sieht..

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.