Kennen Sie Kärntner Kasnudeln?

Der Chefkoch Hans Jörg Brandstätter des Thermenwelt Hotel Pulverer in Bad Kleinkirchheim verriet uns sein Geheimnis.

Die Zutaten reichen für ca. 16 mittelgroße Nudeln.

Nudelteig:

•            250 g glattes Mehl

•            1 TL Salz

•            1 Ei

•            6 – 8 EL Wasser oder Milch

Mehl, Salz, Ei und Flüssigkeit in einer Schüssel gut vermischen und zu einem glatten, nicht zu festen Teig verkneten (gut 20 Minuten). Den Teig unbedingt einige Stunden, am besten über Nacht, zugedeckt rasten lassen.

Topfen-Erdäpfelfülle:

•            500 g Erdäpfel

•            500 g Bröseltopfen

•            1 TL Salz

•            50 g Butter

•            50 g Zwiebeln oder Porree

•            1 Knoblauchzehe

•            je TL braune Minze, Kerbelkraut, etwas Majoran

Die Erdäpfel kochen, heiß schälen und aufpressen. Den Topfen hinein bröseln. Zwiebeln oder Porree und Knoblauch fein aufschneiden, in Butter anrösten, Kräuter feinhacken. Alles zusammen gut durchkneten. Kugeln in der gewünschten Größe formen.

Teig ausrollen, in gewünschter Größe ausschneiden oder ausradeln, in der Mitte des Teigquadrates die Topfen-Erdäpfel-Kugel setzen und den Teig um die Fülle verschließen oder krendeln. Kärntner Nudel in kochendem Wasser einkochen – Wasser sollte nicht zu wild kochen, am besten etwas dahin simmern. Eine Nudel zur Probe einkochen, Nudeln ca. 10-12 min kochen.

Ein altes Kärntner Sprichwort: Nur wer gescheit krendeln kann, der darf heiraten …

Wir wünschen Guten Appetit!

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.