Im Alter werden die Augen schlechter – Brille, Linse oder OP?

Lieber früher zum Augenarzt als zu spät

Sehschäfte lässt nach Foto: Gisela-Peter_pixelio.de
Sehschäfte lässt nach Foto: Gisela-Peter_pixelio.de

Wenn Sie plötzlich beim Sport oder Autofahren schlechter sehen, muss man handeln.

Aber was tun? Es gibt verschiedene Behandlungsmethoden, die wir hier aufzeigen. Hierbei sind verschiedene Verfahren der refraktiven Behandlung von Fehlsichtigkeiten sowie der Augen- und Laserchirurgie möglich. Aber welche ist die Richtige für die Augen?

Hier eine Auflistung der Behandlungsmöglichkeiten:

Refraktive Augenchirurgie: Die refraktive Augenchirurgie umfasst Augenoperationen, die die Gesamtbrechkraft des Auges verändern und damit konventionelle Sehhilfen wie Brillen oder Kontaktlinsen möglichst ersetzen. REALEYES bietet sowohl refraktive, hornhautchirurgische Augenlaserverfahren als auch refraktive, linsenchirurgische Verfahren an.

Augenlaserkorrektur: Dank der modernen Laseroperation am Auge, ist es möglich, Kurz- und Weitsichtigkeit sowie Astigmatismus zu korrigieren. Entsprechend des vorhandenen Sehfehlers wird die Hornhaut bzw. ihre Krümmung verändert. Bei Kurzsichtigkeit wird die Hornhaut abgeflacht, um den verlängerten Augapfel auszugleichen. Bei einem verkürzten Augapfel bei Weitsichtigkeit muss die Hornhaut entsprechend „aufgesteilt“ werden.

Multifokal-Linse (IOL, Intraokularlinse): Falls die Lasertechnologie an ihre Grenzen stößt, können Linsen-Implantate eine geeignete Alternative sein. Sie helfen auch extrem fehlsichtigen Menschen, dauerhaft ohne Sehhilfe zu leben. Besonders für Patienten, die ihre altersbedingte Sehschwäche korrigieren möchten, bietet der Einsatz einer künstlichen Multifokal-Linse die Möglichkeit, sowohl in der Nähe als auch in der Ferne scharf zu sehen.

Implantierbare Kontaktlinsen (ICL, implantierbare Collamer Linse): Die implantierbare Kontaktlinse vereint ausgezeichnete Sehqualität mit hoher Verträglichkeit, da die Linse aus Kollagen besteht, das auf natürliche Weise im Körper des Menschen vorzufinden ist. Eine implantierbare Kontaktlinse wird zusätzlich zur natürlichen Linse eingesetzt und verbleibt dauerhaft im Auge. Das Verfahren kann eine Kurzsichtigkeit bis -18 Dioptrien, eine Weitsichtigkeit bis +10 Dioptrien und eine Hornhautverkrümmung bis 6 Dioptrien korrigieren.

Laser-Linsentausch (CLE, Clear Lens Exchange): Die Behandlung von Kurz- oder Weitsichtigkeit in Verbindung mit Alterssichtigkeit kann über einen refraktiven Linsentausch erfolgen. Im Gegensatz zum Linsenimplantat wird die körpereigene Linse durch eine Kunstlinse ausgetauscht. Bei der Behandlung ersetzt eine innovative Lasertechnologie das Skalpell und einen Teil der manuellen Arbeit, um für den Patienten ein Maximum an Präzision und Sicherheit gewährleisten zu können.

Die Voraussetzung für die richtige Entscheidung kann nur ein Augenarzt im Rahmen einer Untersuchung feststellen. Hier eine Auflistung der beliebtesten Augenärzte Österreichs.

Ein interessanter Ratgeber „Leben ohne Sehhilfe“ gleich hier bei uns ansehen:

Ausführliche Informationen zum normalsichtigen Auge, zu Fehlsichtigkeiten und den umfassenden Behandlungsmethoden finden Sie in der aktuellen REALEYES-Broschüre „Leben ohne Brille und Kontaktlinsen“.

7 Kommentare

  1. Eine gute Bekannte von mir hat sich neulich Kontaktlinsen implantieren lassen, ich muss zugeben diese Vorstellung finde ich absolut erschreckend, sowas könnte ich niemals..

  2. Wie sieht es denn mit einer Augenlaserkorrektur aus wenn man immer schon Kurzsichtig war und jetzt Altersweitsichtigkeit dazu kommt.. Gibt es auch eine Möglichkeit beides zu behandeln?

  3. Ich finde jegliche Art von Eingriff an den Augen so beängstigend.. obwohl ich schon sehr unter meiner recht starken Sehschwäche leide, und mir schon viele Bekannte dazu geraten haben, traue ich mich doch nicht so ganz..

  4. Ich denk die Augenlaserkorrektur gehört zu den verbreitetsten Eingriffen überhaupt, ich denk da musst du dir keine Sorgen machen @Louise N.

  5. wie sieht es denn aus wenn man sich die augen lasern lässt und sich danach die sehschwäche stärker wird, bzw ist das dann überhaupt noch möglich? und wie geht man denn dann vor? gibts eine erneute korrektur?

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.