Technik-Trends 2022

Technik-Trend 2022 Foto: Klicker_pixelio.de

Ob virtuelle Realität, 5G, 8K oder Smart Home. Das Neue Jahr 2022 bringt viele neue Techniktrends mit sich.

In diesem Artikel möchten wir Ihnen eine kleine Übersicht über die Top Trends geben, die unseren Alltag beeinflussen werden.

Trend 1 – 5G

Natürlich wird auch der Mobilfunkstandard immer weiter für den technologischen Fortschritt ausgebaut. Denn das miteinander vernetzen von Geräten nimmt täglich zu. Zukünftig wird 5G die notwendige Bandbreite für die Datenübertragung in Echtzeit sein. Durch den neuen Standard wird es möglich mit hohen Übertragungsraten Webseiten zu laden, dadurch können grafisch anspruchsvolle Webseiten wie Fotografie-Seiten, Musik-Streaming-Dienste wie Spotify, die Eishockey Wetten bei William Hill oder Netflix besonders schnell geladen werden. Vor allem die neuen Smartphones spielen dabei eine Schlüsselrolle. Die meisten Modelle, die in den vergangenen Wochen erschienen sind und in den kommenden Wochen erscheinen werden, sind 5G tauglich.

Trend 2 – Tragbarer Fitness-Coach

Sie sind uns allen schon bekannt. Smartwatches und Fitness-Tracker, die auf absolvierte Schritte, Trainingseinheiten, verbrauchte Kalorien und den Schlafrhythmus hinweisen, werden laut der „Worldwide Survey of Fitness Trends“ auch künftig eine führende Rolle in unserem Alltag einnehmen. Wie wir bei der aktuellen Apple Watch Series 6 sehen können, bekommt der Gesundheitsaspekt eine immer bedeutend werdende Rolle.

Trend 3 – Smart Home

Bereits im vergangenen Jahr zählten die Smart-Home-Anwendungen zu den wichtigsten Hypes im Technik Segment. Zukünftig werden uns die intelligenten Geräte auch dabei unterstützen Energie zu sparen und Ressourcen zu schonen. Es gibt zum Beispiel Thermostate, die die Raumtemperatur über eine App steuern. Diese freuen sich natürlich immer größerer Beliebtheit. Gekühlt und geheizt wird dann Anlassbezogen und je nach Bedarf. Damit können außerdem Gewohnheiten, Abläufe und Nutzungsverhalten der Bewohner gespeichert und optimiert werden.

Auch Heizsysteme lassen sich mit dem Smart-Home koppeln. Die ganzheitliche Vernetzung ermöglicht die Definition unterschiedlicher Szenarien – Temperatur, Licht und andere Dinge können so personen- und raumbezogen gesteuert werden.

Trend 4 – Nachhaltigkeit

Die ganze Welt ist gerade am Umdenken was die Nachhaltigkeit betrifft. Deswegen ist es nur eine Frage der Zeit, bis sich die Technik immer weiter auf Nachhaltigkeit umstellt. Die nachhaltige Produktion und das Produktdesign werden in den kommenden Jahren in den Fokus treten. Die Hersteller werden stärker gefordert sein, auf wiederverwertbare Materialien und eine ressourcenschonende Produktion zu achten. Schon heute liefern Produkte wie das „Fairphone 3“ innovative Lösungen.

Trend 5 – Digitale Sprachsteuerung

In der Zukunft spricht alles: Digitale Sprachsteuerung wird 2021 zu einem der wichtigsten Kommunikationstools werden. Die aktuellen digitalen Assistenten wie „Siri“, „Alexa“ und „Google Assistent“ sind bereits bekannt.

Waren bisher häufig nur Smartphones, intelligente Lautsprecher und Fernseher – also klassische Bereiche der Konsumentenelektronik – damit ausgestattet, wird die Sprachsteuerung zunehmend in neue Gerätewelten eindringen. So werden bald auch Herd, Waschmaschine und Kühlschrank mit uns sprechen und uns im Alltag unterstützen. Alles wird zukünftig verknüpft werden.

Trend 6 – neue Handybildschirme

Wer hätte es gedacht, aber Smartphones werden nach dem neuesten Trend eher wieder schrumpfen! Ebenfalls auf die Kameraaussparung im oberen Teil des Smartphones wird in Zukunft verzichtet werden. Denn Sensoren und Smartphone-Kameras sollen zukünftig hinter dem Display ihren Platz finden und werden so für mehr Displayfläche sorgen.

Trend 7 – Ambient Computin

Mit dem Ambient Computin kann die Interaktion mit Computern auf viele verschiedene Geräte verteilt werden, die uns ständig begleiten. Künftig könnten neben unseren Uhren auch Brillen, Armbänder oder andere Accessoires Aufgaben von Smartphones oder Notebooks übernehmen. Damit werden wichtige Daten und Informationen überall verfügbar sein. Natürlich werden diese dann über die Sprache gesteuert. Der physische Rechner und das Internet samt Browser treten somit in den Hintergrund und unsere ganze Umgebung wird zum Computer.

Trend 8 – Kabellos

Wer kennt es nicht? Der Kabelsalat unter dem Schreibtisch oder der sich rund um Handy, Kopfhörer usw. Präsentiert. Davon können wir uns in der Zukunft immer weiter verabschieden, denn bereits im vergangenen Jahr haben sich Bluetooth Kopfhörer und Headsets immer weiterer Beliebtheit erfreut.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.