Slow Travel – nachhaltiges Reisen für Junggebliebene

Gemütlichkeit hat Vorrang

© Besser Länger Leben
© Besser Länger Leben

Die Welt bereisen, ferne Länder und Urlaubsorte mit allen Sinnen zu erleben, steht im Mittelpunkt des Slow Travels. Als neue Reiseform wird das langsame, nachhaltige Reisen von der Reisebranche zelebriert. Das Motto „Qualität statt Quantität“ steht dabei im Vordergrund.

Individuelle Erlebnisse ohne Massentourismus

Während bei herkömmlichen Pauschalreisen vor allem auf vorgefertigte Leistungspakete, All-inclusive-Verpflegung und organisierte Ausflüge Wert gelegt wird, zeichnet sich Slow Travel durch individuelle Erlebnisse fernab des Massentourismus aus. Bei dieser neuartigen Form des Reisens geht es um Entschleunigung und Entspannung durch bewusstes Erleben. Um von der Auszeit zu profitieren und Abstand vom hektischen Alltag zu gewinnen, werden meist unbekannte Reiseziele besucht. Wer zu sich selbst finden und dabei Ruhe und Naturerlebnisse genießen möchte, reist beispielsweise in die im Osten Deutschlands gelegene Region Mecklenburg-Vorpommern. Badeorte an der Ostsee mit feinen Sandstränden, klares Wasser und kulinarische Spezialitäten sorgen für erholsame Ferien. Auch Wassersportler kommen in den Ferienorten zwischen Rostock und Warnemünde auf ihre Kosten. Als neue Form von Erlebnisreisen hat sich der Slow Travel seit einigen Jahren erfolgreich etabliert. Diese Art des Reisens ist sowohl im Luxus-Segment als auch im Low-Budget-Bereich realisierbar. Zu den Reisezielen zählen abgelegene Ferienorte ebenso wie internationale Großstädte. Unabhängig vom Anlass ist Slow Travel in Form von Wochenendreisen, Kurzurlauben oder längeren Erholungsurlauben zu finden. Die wichtigsten Kriterien bestehen im langsamen, nachhaltigen und bewussten Reisen im Einklang mit der Natur und dem individuellen Lebensrhythmus. Dabei kommt es vor allem auf die innere Einstellung an. Anstatt von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten zu hetzen, stehen neue Erfahrungen, die inspirierend und bereichernd wirken, beim Slow Travel im Vordergrund. Darüber hinaus ist diese Reiseart nicht nur auf bestimmte Zielgruppen beschränkt. Neben wagemutigen Alleinreisenden können auch Paare, Familien mit kleinen Kindern sowie ältere Menschen in Form von Slow Travel durch viele Länder reisen.

Inspiration und neue Erfahrungen

Grundsätzlich ist diese Urlaubsform für jeden geeignet, der Neues entdecken möchte und den Kontakt zu anderen Menschen sucht. Übernachtet wird beispielsweise im Zelt, auf einem Bauernhof oder in einem privaten Ferienappartement. Für den Erholungsurlaub am Meer kann auch ein Ferienhaus angemietet werden. Rentner, die sich viel Zeit für die Entdeckung einer Großstadt nehmen möchten, können im Rahmen von Slow Travel in einem komfortablen Hotelzimmer oder einem privaten Appartement übernachten. Slow Traveler wollen teilnehmen statt zuschauen, lokale Besonderheiten kennenlernen und sich im Urlaub entspannen. Eine gute Wanderinfrastruktur, wie in den meisten österreichischen Ferienorten vorhanden, bietet beste Voraussetzungen für ein- oder mehrtägige Wandertouren mit Mehrwert-Erlebnissen. Langsam reisen durch Österreich bedeutet, zu Fuß durch Berglandschaften zu wandern, unterwegs im Zelt, im Wanderhotel oder auf der Alm zu übernachten. Gemütlicher Komfort in Verbindung mit außergewöhnlichen Naturerlebnissen sorgt dafür, dass diese langsame, intensive Art, neue Gegenden zu entdecken, in Österreich immer populärer wird. Abhängig von der persönlichen Kondition kann es sich beim langsamen Reisen entweder um leichte Spaziergänge oder um Wandern auf fordernden Bergstrecken handeln. Im hügeligen Waldviertel können Reisende im Einklang mit der Natur auf einsamen Pfaden wandeln und eine vielseitige Flora und Fauna entdecken. Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und zusehen, wie sich der Nebel über die Steinformationen legt, gehört zu den besonderen Reizen beim Slow Travel. Zur Ruhe finden kann man auch an exotischen Orten, wie auf der westafrikanische Insel Príncipe Island.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.