Ein einzigartiges Holzhotel

Cool am Pool @Heldentheater

Wellness, Wandern und Biken am Wechsel: Urlaub im Molzbachhof.

In den Wiener Alpen, mitten in der Buckligen Welt und am Fuße des Wechselgebietes versteckt sich ein Juwel für alle, die sich nach einem entschleunigenden Urlaub umgeben von traumhafter Natur sehnen. Und die ist nicht nur rund um den Molzbachhof zu finden, sondern auch im Inneren.

Einzigartige Bauweise und Natur pur

Das Gartenparadies rund um das 4 Sterne Wellness- & Naturhotel Molzbachhof hat einen Namen: Paradiesgart’l. Hier wachsen Blumen, Bäume, Kräuter und Gemüse, hier spiegelt sich der Zubau „Das Holzbach“ im Badeteich, ein Flusslauf und ein Wasserfall plätschern gemütlich dahin, während die Vögel um die Wette singen. Egal, ob man diesen idyllischen Fleck nun von der Liege, vom Balkon, vom neuen beheizten Außenpool aus ansieht oder bei einem Spaziergang erkundet: der Stresspegel sinkt fast sofort, Entspannung stellt sich ein.

Holz & Design in der Lobby und am Welcome Desk @Ben Leitner
Urgemütlich: Fichtensuite im Stammhaus @Molzbachhof

Verstärkt wird dieser Effekt in den Zimmern, denn die wurden komplett ohne Bauchemie aus 100 % Thoma-Mondholz errichtet. Eisennägel, Lacke und Leime sucht man vergeblich. Beinahe hat man das Gefühl, in einer natürlichen, organischen Erweiterung des Paradiesgart’ls zu schlafen.

Hotelrestaurant „Lehen“ @Molzbachhof

Draußen aktiv

Der perfekte Tag beginnt im Molzbachhof mit einem ausgiebigen Frühstück. So wie auch beim Mittag- und Abendessen finden sich da schon die ersten Spuren von „draußen“ auf den Tellern. Die Tomaten stammen direkt von den Stauden im Garten, wer mag kann den Hühnern sogar beim Legen des Frühstücks-Eis zusehen, so frisch ist hier alles. Viele Gäste kommen schon morgens im Wanderoutfit. Das Hotel ist nämlich Träger des Wandergütesiegels und bietet auf Wunsch geführte Wanderungen an. Außerdem bringt das Wandertaxi die Gäste zu ausgewählten Touren oder zurück in den Molzbachhof.

Fahrradparadies Kirchberg am Wechsel @Fotografie Kremsl

Mehrere Wanderwege starten direkt vor der Haustür, auch eine sehr schöne Laufstrecke führt am Hotel vorbei. Wer es gern etwas rasanter hat, kann sich mit dem Fahrrad austoben. Vom Molzbachhof steigt man direkt in den Feistritztal-Radweg ein, Mountainbike-Fans können die Wexl Trails erkunden und beim Downhill in den Wiener Alpen ihr Blut in Wallung bringen. E-Bikes stehen zum Verleih bereit.

Drinnen entspannt

Abendmenü im Rahmen der Genusspension im Hotelrestaurant @Ben Leitner

Nach einem abwechslungsreichen Tag draußen ist es dann an der Zeit, die Akkus wieder aufzuladen. Im wohlig warmen Wasser des beheizten Außenpools oder im Badeteich werden müde Wanderer-Waden wieder wach. Als Abkürzung am Weg zur Tiefenentspannung empfiehlt sich eine Massage, ein Heubad oder eine Runde Schwitzen in der Sauna.

Als Krönung des Tages gibt’s dann anschließend kulinarische Hochgenüsse mit Zutaten aus dem eigenen Garten und von umliegenden Bauernhöfen. Unter dem Motto „Cook the Gart´l“ kreiert Hotelier, Haubenkoch und JRE Mitglied kreativ-moderne Köstlichkeiten fürs hoteleigene Gourmetrestaurant „Gaumenkitzel“ ebenso wie traditionelle Speisen und Hausmannskost für das Hotelrestaurant Lehen. Vom Gault&Millau gab es für ersteres gleich drei Hauben.

Naturtalente

Was vor über 50 Jahren als kleines Gästehaus begann, ist heute ein 4 Sterne Wellness- & Naturhotel. Peter Pichler und seine Frau Nina führen das Hotel nun bereits in dritter Generation. Auf Lorbeeren ruht man sich im Molzbachhof nicht aus, im Gegenteil. Die Gastgeber bleiben immer am Puls der Zeit, sie sind Naturtalente. Auch ein ganzjährig beheizter Infinity-Pool gehört zum Molzbachhof. Ergänzt wird die Bade- und Wellnesslandschaft von einem Badeteich, Saunen, einem Solestollen, Wasserbetten und Anwendungen.

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.