Behind the Seams – Hinter den Nähten

Serie des britischen Fotografen und Künstler Hugh Turvey.

Neue Trend. Foto: Quelle: Lyst & Hugh Turvey
Neue Trend. Foto: Quelle: Lyst & Hugh Turvey

Neue Trends und neuer Look erinnern an die Mode vor 20 Jahren.

Erst kürzlich erschien eine „Behind the Scenes“-Serie des britischen Fotografen und Künstler Hugh Turvey. Dieser nimmt einen der Trends des Jahres auf und präsentiert ihn in einem ungewohnten Look. Für die Serie nahm er sich der Ugly Trainers an. Die Schuhe, die trotz ihres Namens aktuell als sehr modisch gelten, sind besonders klobig designt und erinnern etwas an die Plateauschuhe, die schon vor 20 Jahren sehr in Mode waren.

Jeder Instagramstar, der sich in erster Linie durch Mode und seinen Style definiert, will diese Schuhe haben. Allerdings ist es gar nicht so einfach, an diese Schuhe heranzukommen, da sie auf den gängigen Plattformen und auch bei den Herstellern restlos ausverkauft sind. Die Schuhe mit den dicken Sohlen sind dabei weder sehr gemütlich noch schlicht. Sie stechen sofort heraus und sind somit nicht für jeden Anlass geeignet. Trotzdem werden sie von den meisten als sehr modisch gesehen und finden reißenden Absatz. Die Preisspanne ist dabei von etwa 100 Euro bis mehr als 1000 Euro sehr breit.

Neue Fototechnik verwendet

Für das Projekt hat Turvey viele der aktuell sehr beliebten Modelle durch eine Kombination aus Röntgen- und Fototechnik erfasst, um zu zeigen, was sich unter den dicken Sohlen versteckt. Neben dem Reebok Instapump Fury, dem Nike Air VaporMax Flyknit, dem Fila Disruptor II, dem Gucci SEGA Slashtrek, dem Louis Vuitton Archlight und dem Adidas Yeezy Desert Rat 500 ist es besonders das Modell der italienischen Modefirma Balenciaga, das sehr beliebt ist. Der Balenciaga Triple S ist der Schuh, der für den aktuellen Trend steht.

Für diejenigen, die keine großen Modeenthusiasten sind, könnte der Trend etwas komisch vorkommen, da die Schuhe auf den ersten Blick weder schick, noch gemütlich aussehen. Von vielen Influencern und Modeinteressierten werden sie aber als besonders stylisch gesehen und somit immer beliebter. Heute sind es nicht nur die im Vorrangehenden erwähnten Modelle, die als Ugly Trainer mit einer Plateausohle vertreiben werden. Vielmehr experimentieren die unterschiedlichen Hersteller mit bekannten und beliebten Modellen und einer dickeren Sohle. So sind die klassischen Modelle von Vans, Adidas und Nike heute auch mit einer etwas dickeren Sohle zu erwerben.

Trendige Sneaker in einem ganz anderen Licht

Das Projekt, das Hugh Turvey in Zusammenarbeit mit der Firma Lyst durchführte, gibt einen guten Einblick in die Konstruktion der Schuhe und zeigt die trendigen Sneaker in einem ganz anderen Licht. Die entstandenen Bilder sind künstlerisch durchaus wertvoll und haben den beteiligten Parteien viel gute Presse eingebracht. Den Herstellern der beliebtesten Modelle ist dies natürlich nicht ganz so wichtig, da die Schuhe schon so beliebt sind, dass sie ihnen regelrecht aus der Hand gerissen werden.

Quelle: Lyst & Hugh Turvey

4 Kommentare

  1. Mit dem Titel und Foto könnte ich mir ja erstmal gar nichts unter dem Artikel vorstellen, und jetzt denke ich, ich muss doch am Mond leben. Von diesem Trend habe ich absolut nichts mitbekommen, und für Sneakers mehr als 1000€ auszugeben, die dann noch nicht einmal bequem sind kann ich ja mal sowieso nicht nachvollziehen …

  2. Du sagst es @Luise. Schon wenn jemand mit dem Sportschuh Thema beginnt klinke ich mich gleich aus. Das auf unseren Straßen jeder mit bunten Sportschuhen herumläuft, sogar die, die vielleicht noch nie im Leben joggen waren, ist eine Sache. Aber daraus ein derartiges Theater zu machen ist mir zu viel, aber bitte, wenn sie Spaß dran haben.
    Die Röntgen Fotos gefallen mir auf jeden Fall.

  3. Mir gefallen die Bilder auch sehr gut, wenn man etwas in die Tiefe geht könnte man vielleicht auch einen anderen Ansatz dahinter entdecken. Vielleicht diesen Trend zu durchleuchten, zu hinterfragen und zu erkennen, dass diese Schuhe tatsächlich einfach nur Schuhe sind.

  4. Ja also dass Leute viel Geld für Dinge ausgeben, die sie eigentlich nicht direkt wert sind, nur weil etwas gerade modern oder in den Trends ist, ist ja nichts Neues! Ich denke da muss man dann auch nicht zwischen teurer Marken-Kleidung, technischen Geräten, Autos oder eben jenen Schuhen unterscheiden.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.