Der Skicircus in Österreich ist bereit.

Viele Skifreunde warten schon

Aberg © Claudia Ziegler

Tausende Skisportler fragen sich, wann geht es wieder los. Aber was wurde für die Sicherheit getan?

Wie formulierte es St. Antons Tourismusdirektor Martin Ebster: „Der Wintersport kann nicht Sündenbock der Pandemie sein*“

*Zum Zeitpunkt des Interviews war Skitourismus in Österreich vor Ende 2020 noch Gegenstand der öffentlichen Diskussion. Neuer geplanter Saisonstart des Skigebiets von St. Anton am Arlberg ist der 7. Januar 2021, wie am 2. Dezember 2020 aufgrund der österreichischen Regierungsbeschlüsse festgelegt wurde.

Unterschiedliche Informationen verunsichern Gäste. Hier zwei Beispiele:

Saisonstart im Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn. Bereits am 24. Dezember – rechtzeitig zu den Weihnachtsferien – dürfen die Skigebiete in Österreich laut der aktuellen Verordnung der Bundesregierung wieder öffnen. Auch wenn bis 7. Jänner 2021 Beherbergungsbetriebe und Gastronomie noch nicht geöffnet sind, bietet der Skicircus Saalbach Hinterglemm Leogang Fieberbrunn mit allen Skiverbindungen unter Einhaltung aller Sicherheitsvorkehrungen Platz genug für sportliche Betätigung an der frischen Luft während der Weihnachtsferien.

Der Saisonkartenvorverkauf wurde bis 31. Dezember verlängert!

Eine Liste der ab 24. Dezember in Betrieb befindlichen Anlagen finden Sie unter: https://www.saalbach.com/de/winter/skigebiet/aktueller-skibetrieb

Ebenso ab dem 24. Dezember 2020 startet die Skidestination Ski amadé. Durch das Ende des zweiten Lockdowns mit den entsprechenden Lockerungsmaßnahmen wird es den Ski amadé Gebieten nun erlaubt, pünktlich zum Weihnachtsfest in die Wintersaison zu starten. Die kalten Tage und Nächte der vergangenen Wochen haben es ermöglicht, Beschneiungsanlagen in Betrieb zu setzen und die Pisten der Salzburger und Steirer Skidestination in weißen Schnee zu hüllen. Auf alle Gäste warten ein attraktives Pisten-Angebot und sportliche Feiertage.

Genauen Informationen zu den Saisonstarts in den jeweiligen Skigebieten und welche Anlagen geöffnet sind finden sich unter: www.skiamade.com/winterbetriebszeiten

Neben der erneuten Verlängerung des Vorverkaufs bis zum 31.12.2020 bietet Ski amadé für die Saisonkartenbesitzer darüber hinaus die umfassende Corona Payback-Garantie an. Die Gäste erwerben ihr Ticket komplett risikolos, denn im Falle einer Nutzung der Ski amadé Saisonkarte bei weniger als 15 Tagen in der Saison, werden die nicht genutzten Tage rückerstattet. Trotz der Corona Situation steht somit einem entspannten Kauf der Saisonkarte nichts mehr im Wege. Die Ski amadé Saisonkarten und Skipässe sind kontaktlos im Online Ticketshop unter www.skiamade.com/ticket  und an den Kassen der einzelnen Skigebiete erhältlich.

Umfangreiches Sicherheitskonzept für den Winter 2020/21

In den vergangenen Wochen und Monaten haben sich die Seilbahngesellschaften von Ski amadé intensiv auf den Skibetrieb in Corona-Zeiten vorbereitet. Um den Gästen ein sicheres Skivergnügen zu ermöglichen startete bereits im Sommer die Ausarbeitung eines umfangreichen Sicherheitskonzeptes. Das fertige Maßnahmen-Paket und alle notwendigen Informationen zum Skibetrieb einschließlich der Regelungen für die Hotellerie, Gastronomie und die Skischulen sind detailliert unter www.skiamade.com/corona  zusammengefasst.

Sehen Sie hier im Video:

Die wichtigsten Maßnahmen sind:

  1. Mund-Nasenschutz-Pflicht im Anstellbereich der Kassen- und Liftanlagen, in allen Gondeln und Liften, im Skibus, Skidepot, beim Skiverleih und in allen öffentlichen Gebäuden.
  2. Ein wintersportgerechter Mund-Nasenschutz wird kostenlos bei jedem Ticketkauf einmalig ausgegeben.
  3. Einhaltung des Mindestabstandes von einem Meter
  4. Durchlüftung der Gondeln während der Fahrt
  5. Nach Möglichkeit kontaktlose Bezahlung und Nutzung des online Skipass-Kaufs (Skipass oder Friends Card immer wieder aufladen)

Hier finden Sie alle Informationen rund um COVID-19.

ots

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.