Wie Ernährung zur Familiensache wird

Gemeinsam Essen erleben

© Halfpoint - stock.adobe.com
© Halfpoint - stock.adobe.com

Gemeinsames Kochen und Essen wird immer seltener. So schaffen Sie Gesundheitsbewusstsein in der Familie.

Um in Sachen Gesundheit den individuellen Bedürfnissen Ihrer Familie gerecht zu werden, ist ausgewogene Ernährung besonders wichtig. Denn nur wer gut mit Nährstoffen versorgt ist, schafft die täglichen Herausforderungen in der Schule, im Job oder im Alter mit Leichtigkeit. In bestimmten Lebensphasen, wie zum Beispiel im Wachstum oder im fordernden Berufsalltag, kann der Bedarf an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen allerdings deutlich erhöht sein. So ist etwa für Kinder die ausreichende Versorgung mit Vitamin D, Calcium, Magnesium, B-Vitaminen und Jod wichtig. Für die Generation 50+ hingegen spielen die Mikronährstoffe Cholin und Vitamin A für Leber sowie Sehvermögen eine ganz besondere Rolle.

Damit Ihre Familie immer gut versorgt ist, helfen diese Tipps:

  • Gehen Sie mit gutem Beispiel voran. Essgewohnheiten werden von klein auf erlernt. Daher ist es wichtig, Kindern möglichst früh einen verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln vorzuleben. Lassen Sie Ihre Kinder bei der Auswahl der Zutaten und beim Kochen mithelfen.
  • Greifen Sie zu frischen Lebensmitteln. Denn bei industriell verarbeiteten Lebensmitteln und Fertiggerichten kann der Anteil an lebenswichtigen Mikronährstoffen um bis zu 90 % verringert sein.
  • Bringen Sie Abwechslung in Ihren Speiseplan. Versuchen Sie, möglichst unterschiedliche Lebensmittel in Ihren Speiseplan einzubauen, um mit allen wichtigen Makro- und Mikronährstoffen versorgt zu sein.
  • Nehmen Sie sich als Familie bewusst Zeit zum Essen. Das gemeinsame Abendessen ist in den meisten Familien mittlerweile eher die Ausnahme. Doch ein familiäres Zubereiten und Essen schärft nicht nur das Gesundheitsbewusstsein, sondern regt auch den Appetit an.
  • Pflanzen Sie Salate oder Gemüse auf Ihrem Balkon oder im Garten an. Auch frischer Schnittlauch oder Basilikum regen zum Experimentieren in der Küche an.
  • Trinken Sie ausreichend. Nur wer genügend Flüssigkeit zu sich nimmt, hält seine Stoffwechselprozesse in Bewegung. Ideal sind 1,5 bis 2 Liter Wasser, ungesüßter Kräuter- oder Früchtetee.

Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente für die ganze Familie

© Pure Encapsulations®
© Pure Encapsulations®

Den individuellen Mikronährstoff-Bedarf über die Ernährung zu decken, ist nicht immer leicht. In Zeiten erhöhten Bedarfs unterstützt Pure Encapsulations® Jung und Alt bei der Mikronährstoffversorgung mit hochwertigen Multivitaminen aus Reinsubstanzen — frei von unnötigen Zusätzen:

All-in-one beinhaltet die wichtigsten Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die Erwachsene für ihre tägliche Basisversorgung benötigen. Zudem enthält es CoQ10, Lutein und OPC.
All-in-one Junior in praktischer Pulverform eignet sich auch für Kinder ab 6 Jahren. Es liefert neben Vitamin D, Calcium und B-Vitaminen auch Jod, das für das kindliche Wachstum wichtig ist.
All-in-one 50+ wurde speziell für den Mikronährstoffbedarf in der zweiten Lebenshälfte entwickelt. Cholin unterstützt Leber und Fettstoffwechsel, Vitamin A trägt zum Erhalt der Sehkraft bis ins hohe Alter bei.

5 Kommentare

  1. Gerade Vitamin D ist für uns in Deutschland und Österreich sehr wichtig. Sogar im Sommer ist es für die Meisten schwierig da den kompletten Bedarf abzudecken. Und im Winter wird das ganze dann beinahe unmöglich.

  2. Du sagst es @Leopold. Da sollte man wirklich über Nahrungsergänzung nachdenken, gerade bei Kindern ist das wichtig. Aber das kann man auch gut einfach mal beim Blutabnehmen testen lassen.
    Grüße Gabi

  3. Ich merke das bei mir selbst jetzt noch hin und wieder. Die Angewohnheiten aus der Kindheit werden dich immer begleiten und wenn die eher in die ungesunde Richtung gehen kann das schon sehr schwierig werden, da kann man nur hoffen, dass das den lieben Eltern bewusst ist.

  4. Bei mir ist das auch sehr sichtbar. In meiner Kindheit wurde nie etwas übrig gelassen, immer aufgegessen, egal ob ein Mahlzeit auf dem Teller, eine Packung Kekse oder ein ganzer Kuchen. Da bring ich das heute auch noch nicht zusammen, eine halbe Packung Kekse wieder in den Schrank zurück zu legen!

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.