Influenza, Corona und Co. – So schützen Sie sich vor einer Ansteckung

Regelmäßig Hände waschen und desinfizieren

Virus
Virus: Foto: Christian Daum_pixelio.de

Das in China entdeckte neue Corona-Virus ist zurzeit Gesprächsthema Nummer eins.

Hier alle wichtigen Informationen seitens des Gesundheitsministeriums: https://www.sozialministerium.at/Themen/Gesundheit/Uebertragbare-Krankheiten/Infektionskrankheiten-A-Z/Neuartiges-Coronavirus.html

Das Risiko, sich in Österreich damit anzustecken, ist laut den Experten des Robert-Koch-Instituts allerdings eher gering. Dafür nimmt bei uns aber gerade eine durch das Influenza-Virus ausgelöste neue Grippewelle Fahrt auf.

Hören Sie sich diesen Expertentipp dazu an:

Was meint Dr. Wolfgang Reuter

Hier die Frage an ihn „Was empfehlen Sie bei diesen Symptomen wie Grippe und Co.?“

„Hinlegen und ausruhen: Das ist das Wichtigste. Ältere, Kinder und Personen mit einer schweren Grunderkrankung, wie zum Beispiel des Herz-Kreislauf-Systems, sollten sich auf jeden Fall zusätzlich von einem Arzt untersuchen lassen. Selbst dann, wenn die Symptome nicht eindeutig sind. Denn für sie kann eine richtige Grippe im Extremfall lebensbedrohlich werden. Für körperlich gesunde Menschen hingegen ist die Krankheit in der Regel nicht gefährlich. Läuft alles normal, ist sie nach ein bis drei Wochen überstanden.“

Was Sie unbedingt wissen sollten

Wenn eine Grippewelle anrollt, Ihre Abwehrkräfte mit einer gesunden, vitaminreichen Ernährung, viel Bewegung und ausreichend Schlaf, sind Sie „gestärkt“. Die Grippe überträgt sich durch eine Tröpfchen-Infektion. Also wenn die Erkrankten husten oder niesen oder sprechen, gelangen die Viren in ihre direkte Umgebung, auch zum Beispiel an ihre Hände. Und von da aus wandern sie weiter an alles, was der Kranke anfasst. Und wer eine Ansteckung vermeiden will, sollte also auf Umarmungen und Händeschütteln verzichten.

Wichtig wäre auch, dass Sie sich regelmäßig die Hände waschen und desinfizieren. Und wer bereits krank ist, als Patient, der sollte Menschenmengen vermeiden und sich zu Hause auskurieren.“

ots

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.